Beschlüsse der Medienkommission vom 13. Mai 2011

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Neue UKW-Frequenzen: Anhörung geplant

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) wird nun im Zusammenhang mit den freigewordenen BFBS-Frequenzen eine Bedarfsmeldung bei der Landesregierung Nordrhein-Westfalen abgeben. Dieser Schritt ist die formale Voraussetzung dafür, dass der LfM die UKW-Frequenzen für privaten Hörfunk zugeordnet werden und sie diese dann tatsächlich ausschreiben kann.

In dem im Spätherbst 2010 eröffneten Konsultationsverfahren hatten sich mehr als 20 Veranstalter, Initiativen und Einzelpersonen bei der LfM gemeldet, die Interesse an den lokalen Radiokapazitäten geltend machen.

Die Medienkommission und der Direktor der LfM beabsichtigen nach der geplanten Ausschreibung und vor der Vergabeentscheidung, eine Anhörung unter den Bewerbern durchzuführen. Der Termin für das Anhörungsverfahren wird rechtzeitig bekannt gegeben.

In NRW stehen durch einen Frequenztausch am Sender Langenberg zunächst sieben UKW-Sendefrequenzen zur Verfügung (mehr Informationen).

"Radio Bielefeld": Verlängerung der Zulassung

Die Zulassung der Veranstaltergemeinschaft für lokalen Rundfunk Bielefeld e. V. im Verbreitungsgebiet Bielefeld ("Radio Bielefeld") wird um weitere fünf Jahre verlängert. Dies beschloss die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) in ihrer Sitzung am 13. Mai 2011 in Düsseldorf. Die Medienkommission beschloss außerdem die Verlängerung der Zulassung des Rahmenprogramms von radio NRW in diesem Verbreitungsgebiet.

"FLIMMO": Medienkommission beschließt Förderung für 2011

Die Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein Westfalen (LfM) hat in ihrer Sitzung am 13. Mai 2011 beschlossen, die finanzielle Förderung des Projekts "FLIMMO" zu verlängern. "FLIMMO" wird vom Verein "Programmberatung für Eltern" getragen und bietet Eltern sowie Erziehenden eine Orientierungshilfe bei der Fernseherziehung ihrer Kinder. Dreimal im Jahr erscheint die Broschüre "FLIMMO" (ca. 1 Mio. Hefte pro Jahr) mit Einzelbesprechungen kinderrelevanter Sendungen und Kurzbeiträgen zu medienpädagogischen Themen. Außerdem betreibt der Verein, dem alle 14 Landesmedienanstalten angehören, die Internetseite www.flimmo.tv.

Internet-ABC: Projektverlängerung

Der Verein Internet-ABC e. V. erhält eine finanzielle Förderung für die Pflege, den Ausbau und die Weiterentwicklung seiner Website (www.internet-abc.de). Dies beschloss die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) unter dem Vorsitz von Dr. Frauke Gerlach am 13. Mai 2011. Ziel der werbefreien Internetplattform ist es, Kindern, Eltern und Pädagogen als Ratgeber Hilfestellungen und Informationen über den sicheren Umgang im Internet zu bieten. Das Internet-ABC steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO Kommission e. V.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.