Hochwasserschutz in Niederösterreich

(lifePR) ( St.Pölten, )
"Seit dem tragischen Hochwasser 2002 konnten 270 Hochwasserschutzprojekte fertig gestellt werden, an weiteren 110 Projekten wird derzeit intensiv gebaut. Allein in den letzten 10 Jahren haben wir rund € 570 Millionen in Projekte zum Schutz der Menschen investiert", so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. "Zusammenhalt ist stärker als Wasser. Das haben damals die Nachbarschaftshilfe, Feuerwehren, Bundesheer, Katastrophenhilfe und nicht zuletzt tausende helfende Hände zur Bewältigung der Katastrophen gezeigt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön auch den Einsatzkräften, die bei den jüngsten Unwettern im Einsatz waren und geholfen haben. Wir sind stolz auf unsere Kameraden und Kameradinnen."

NÖ hat Hochwasser-Serie in den vergangenen 10 Jahren erleben müssen

- 2002 an Donau, Kamp und vielen Waldviertler Flüssen
- 2006 an der March und an der Thaya
- 2009 an Melk, Mank und Kleiner Erlauf
- 2010 an Pulkau, Schmida, Leitha und Kleiner Ybbs

Für 2012 können in Niederösterreich 67,5 Millionen Euro in Hochwasserschutz investiert werden Wichtiger Projektstart erst vor wenigen Tagen für

- HW-Schutz Melk: 8,3 Mio. Euro
- HW-Schutz Triestingtal: 12,1 Mio. Euro

Breite Zustimmung zum NÖ Hochwassermanagement (Studie des Market-Instituts)

- rd. 80% halten die hohen Investitionen für richtig und notwendig
- 2 von 3 Niederösterreicher sagen, dass Hochwasserschutz in NÖ in die richtige Richtung geht
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.