Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 534672

Rohrschaden in Stötteritz: Straße ab Samstagfrüh wieder befahrbar

Ampelregelung bis Montag / Bus verkehrt wieder

Leipzig, (lifePR) - Nach einem Rohrschaden in Leipzig‐Stötteritz kann die Vollsperrung der Sommerfelder Straße am morgigen Samstagmorgen wieder aufgehoben werden. Bis zum Ende der Arbeiten vor Ort wird der Verkehr zwischen der Albrechtshainer Straße und der Zweinaundorfer Straße nun per Ampelregelung geführt. Die Buslinie 79 der LVB bedient dann wieder alle Haltestellen. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH erneuern eine defekte Trinkwasserleitung aus dem Jahr 1894, die gestern einen Defekt gezeigt hatte.

Hintergrund: Leitungsnetz der KWL

Das Trinkwasserleitungsnetz der KWL misst rund 3.400 Kilometer. Teile der Leitungen sind 80 Jahre und älter. Die KWL investieren stetig in die Erneuerung der Infrastruktur. Jährlich zählt das Unternehmen knapp 800 Rohrschäden; Mitte der 90er Jahre waren es noch mehr als 3.000.

KWL Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH und die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH sind Unternehmen der LVV‐Gruppe (Leipziger Versorgungs‐ und Verkehrsgesellschaft mbH).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Polstermacher feiern Jubiläum

, Mobile & Verkehr, G+S Sitz- und Polstermöbel GmbH

- 15 Jahre Serienfertigung von Innenausstattungen für Reisemobile- und Caravans - Hochmoderne Produktion in Deutschland und Slowenien - Neues...

Witterungsbedingte Verlängerung der Pirelli Sommer-Promotion 2018

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Infolge der Kälteperiode im März hat der Beginn des Sommerreifengeschäft­s sich erheblich verzögert. Selbst am Osterwochenende herrschten in...

Continental fährt im ADAC-Ganzjahresreifentest höchste vergebene Note ein

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

. AllSeasonContact von Continental wird mit höchster vergebener Note bewertet Reifen von Continental ist „Gut auf Nässe und Schnee, Bestnote...

Disclaimer