KWL erneuern knapp 800 Meter Leitungen auf Merseburger Straße

Leitungen und Kanäle werden altersbedingt ausgewechselt / halbseitige Sperrung der B181

(lifePR) ( Leipzig, )
Mit der Auswechslung von Trink- und Abwasserleitungen beginnen die Kommunalen Wasserwerke Leipzig am heutigen Dienstag, dem 7. April 2015, in der Merseburger Straße. Ab der Gutenbergstraße arbeiten die KWL stadtauswärts auf einer Länge von 370 Metern. Die Leitungen und Kanäle aus den 1920er Jahren müssen aufgrund des Alters und der starken Verkehrsbelastung durch die Bundesstraße erneuert werden. Die KWL investieren rund 680.000 Euro in die Erneuerung der Infrastruktur, die künftig eine noch höhere Versorgungssicherheit bieten wird.

Halbseitige Sperrung: Ampel regelt den Verkehr

Für die Dauer der Arbeiten, welche die KWL bis Ende Juni abschließen will, wird der Verkehr an der Baustelle über eine Ampel geregelt. Die Straße ist halbseitig gesperrt; Verkehrsteilnehmer werden wechselseitig an der jeweils aktuellen Bauzone vorbeigeführt. Besonders zu den Stoßzeiten sind jedoch Behinderungen und Wartezeiten möglich, so dass empfohlen wird, die Merseburger Straße zu umfahren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.