Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 396780

KWL bearbeitet Schaden an Trinkwasserleitung / keine Beeinträchtigung für Nahverkehr

Nach Rohrbruch: Verkehrseinschränkungen auf dem Martin-Luther-Ring

Leipzig, (lifePR) - Mit Verkehrsbehinderungen müssen Autofahrer ab heute, Donnerstag, dem 28. März 2013, auf dem Martin-Luther-Ring rechnen. Aufgrund der Reparatur eines Leitungsschadens ist die Fahrbahn auf dem Martin-Luther-Ring in Richtung Roßplatz teilweise eingeschränkt. Weiterhin ist der Verkehr auf dem Martin-Luther-Ring vom Roßplatz kommend in Richtung Karl-Tauchnitz-Straße beeinträchtigt. Der Verkehr wird jeweils einspurig an der Baustelle vorbei geleitet. Die 60 Zentimeter starke Versorgungsleitung brach vermutlich aufgrund der Verkehrsbelastung.

Die KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH wird die Arbeiten an der Trinkwasserleitung voraussichtlich bis kommenden Mittwoch abschließen. Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Behinderungen einstellen und wenn möglich den Bereich des Martin-Luther-Rings weitläufig umfahren. Der Personennahverkehr ist von der Baumaßnahme nicht betroffen. Die KWL bittet Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Der 24-Stunden-Entstörungsdienst der KWL ist jederzeit unter 0341 969-2100 zu erreichen.

KWL versorgt 634.000 Menschen mit frischem Trinkwasser
Die KWL versorgt über ein mehr als 3.200 Kilometer langes Leitungs­netz 634.000 Menschen in Leipzig und Umgebung rund um die Uhr mit frischem Trinkwasser. Teile des Netzes sind dabei über 80 Jahre alt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

CAYU ab sofort in Schwarzgelb: Kooperation von Opel und BVB geht in die nächste Runde

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

„Passt perfekt“: Neueröffnung des BVB-FanShops im CentrO Oberhausen mit BVB‑Geschäftsführer Watzke und Opel Deutschland-Chef Keller Innovatives...

Viel sicherer und total begeistert

, Mobile & Verkehr, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Diese Situation dürfte jeder Motorradfahrer kennen: In Schräglage geht es in die unübersichtliche  Kurve und da liegt plötzlich ein Hindernis...

Scheuer: Größte Reform in der Geschichte der Autobahnen

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Scheuer hat am 19.4.2018 auf der Verkehrsministerkonf­erenz in Nürnberg Standortkonzepte zur Infrastrukturgesells­chaft...

Disclaimer