Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683778

Highlights des Weihnachtsmarktes am Kölner Dom 2017

Köln, (lifePR) -
In diesem Jahr neu: Stände mit z.B. Irisphotographie und Basketball-Upcycling sowie der Orangen-Ingwer Punsch als neues Getränke Highlight
Ein Sternenwäldchen wird vor dem Dom Hotel ausgebaut
Stefan Knittler präsentiert: Loss mer singe SPEZIAL


Heute gibt es alle Daten und Fakten zum beliebtesten Weihnachtsmarkt Deutschlands![1]

Was ist neu in 2017: Sternenwäldchen, Aussteller, soziale Organisationen und Getränke…

In diesem Jahr neu – das Sternenwäldchen: Vor der historischen Kulisse des Dom Hotels bauen wir zum ersten Mal ein liebevoll dekoriertes Wäldchen auf. Hier können unsere Besucher mit ihren Getränken verweilen und es können auch Stehtische für größere Gruppen reserviert werden.
 
In diesem Jahr neu auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom sind Stände mit Irisphotografie, Täschchen hergestellt aus alten Basketbällen, Olivenholzkrippen aus Bethlehem und einige mehr. Eine vollständige Liste der neuen Stände gibt es hier.

Neben bewährten Organisationen – wie terre des hommes, Kindernothilfe oder Greenpeace – finden Sie in unseren 5 Sozialständen in diesem Jahr auch:
 


Die Johanniter
Zwischenraum e.V., eine Initiative für betreute Wohnformen
 die Kolpingsfamilien Köln
den Rotary E-Club Köln
den DAT KÖLSCHE HÄTZ Förderverein für krebskranke Kinder e.V.
die LOBBY FÜR MÄDCHEN e.V.
die Katutura Projekte Namibia


Ferner präsentiert sich in diesem Jahr in Kooperation mit der Stadt Köln die „Indigene Gemeinschaft zum Schutz des peruanischen Regenwaldes“ Stand 88.

Neben unserem bio-zertifizierten, veganen Glühwein (wir berichtetem im Newsletter vergangene Woche!) können Sie in diesem Jahr auch neue Getränke Highlights probieren: den Orangen-Ingwer Punsch und eine heiße Schokolade mit noch höherem Kakao-Anteil. In diesem Beitrag auf unserer Internetseite finden Sie dazu mehr Infos.
Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir das Preisniveau vom vergangenen Jahr halten können.

Was bleibt aus den vergangenen Jahre erhalten?

Anbieter aus Köln: Wie in jedem Jahr haben wir eine Reihe von „Kölschen“ Anbietern auf dem Weihnachtsmarkt, wie z. B. „Kölsche Rievkooche“, gebrannte Mandeln, diverse Stände mit Domprodukten, z. B. „Döme“ aus Metall, gemalt, aus Glas, aus Schokolade, oder auch Spekulatius (unter anderem an den Ständen 10, 32A, 37, 52, 60, 70, 93 und 130). Darüber hinaus können an Stand 20 Kölner Miniaturwelten erworben werden.

Bio-Zertifizierung: Nicht nur unser Glühwein ist bio-zertifiziert. Bio-zertifizierte Lebensmittel und Getränke sowie Spezialitäten aus regionaler Direktversorgung sind ein wichtiger Bestandteil des Marktkonzeptes. Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ist der erste Markt in Deutschland dessen Angebot and Speisen und Getränken zum größten Teil den hohen Anforderungen der EG-Öko-Verordnung entspricht.

Kunsthandwerk von Qualität: Auch bei den zahlreichen Kunsthandwerkern hat Qualität Priorität. Das große Angebot an Geschenkideen wie Holzschnitzereien, Glasbläsereien, Keramik, Accessoires, Kinderspielzeug, Seifen etc. kommt hauptsächlich aus Deutschland und Europa. Produzenten und Händler außereuropäischer Waren müssen die Fairtrade-Standards erfüllen.

Das Lichtkonzept: Das Symbol des Weihnachtsmarktes am Kölner Dom – der Stern – wird neben dem Aufbau des Marktes und der liebevollen Dekoration insbesondere in dem einzigartigen Lichtkonzept konsequent umgesetzt: Allein das Lichterzelt und der Baum werden durch mehr als 70.000 LEDs und Power-LEDs erstrahlen und den gesamtem Roncalliplatz besonders in den Abendstunden in eine urgemütliche Stimmung tauchen.  In diesem Jahr strahlt der Markt sogar noch heller, als in den letzten Jahren. Hier können Sie mehr über unser Lichtkonzept lesen!

Das Bühnenprogramm: Auf die Besucher des Weihnachtsmarkts am Kölner Dom wartet ein umfangreiches Programm mit über 100 kostenfreien Veranstaltungen auf der zentralen Bühne.
 


Schon Tradition hat der Auftritt des Kinder- und Jugendchors Lucky Kids der Rheinischen Musikschule Köln, der am Eröffnungstag des Weihnachtsmarktes um 19.30 Uhr den Platz auf und vor der Bühne füllen wird. 
Stefan Knittler lädt mit „Loss mer singe“ auch in diesem Jahr wieder zum Mitsingen ein. Immer mittwochs und sonntags werden neue und alte kölsche Weihnachtslieder sowie bekannte Klassiker gespielt – und das Publikum singt und swingt begeistert mit! In diesem Jahr neu: das Loss mer singe SPEZIAL. Am letzten Mittwoch vor Weihnachten wird Stefan Knittler Weihnachtslieder performen, die im Vorfeld von unseren Besuchern (und Fans) ausgewählt wurden. Daran gekoppelt: Eine Verlosung! Mitmachen lohnt sich also! Weitere Infos dazu gibt es in Kürze auf unserer Internetseite und auf Facebook.
Die Musiker von Cat Ballou werden am 14. Dezember nicht nur die „kölschen Hätze“ höher schlagen lassen.
Am Abend des 10. Dezember stimmen uns die jungen Sänger des Kölner Jugendchors St. Stephan unter dem Motto „Sing Halleluja“ auf die festliche Weihnachtszeit ein.
Für alle ist etwas dabei! Gleich an vier Abenden (02., 09., 15. und 23. Dezember) lockt die Domstädter Big Band mit ihrer „Verrockten Weihnacht“ um 19:30 Uhr zur Bühne – ihr Programm kommt alle Jahre wieder gut beim Publikum an!
Auch die Kinderaugen sollen strahlen: In der Sternenwarte (Stand 31) wartet unter der Woche fast täglich zwischen 16 und 18 Uhr ein buntes Kinderprogramm auf die kleinen Weihnachtsfreunde. Mit dabei: Ein Kasperletheater (am ersten Mittwoch und danach dienstags) und weitere Aktionen wie Weihnachtsbasteln oder ein Schminkstand. Das Highlight: Am 6. Dezember kommt der Nikolaus zu Besuch. Gleich nebenan befindet sich außerdem das historische Kinderkarussell.


Wir sind mit dem Herzen dabei: Der Weihnachtsmarkt am Dom möchte helfen, die Schwächsten unserer Gesellschaft zu stärken und unterstützt viele soziale Aktionen und Programme. Jedes Jahr werden mindestens 50.000 Euro an Kölner Hilfsprojekte gespendet, in diesem, wie im letzten Jahr, sogar 54.000 Euro.

An unseren drei Informationsständen kann jeder Besucher das soziale Engagement der Kölner Weihnachtsgesellschaft unterstützen und exklusive Charity-Produkte erwerben, mehr Infos gibt es - wie sollte es auch anders sein - auf unserer Internetseite!

Zudem ermöglicht die Kölner Weihnachtsgesellschaft sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen, sich montags bis donnerstags kostenfrei auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom zu präsentieren. Neben lokalen Organisationen wie dem Archiv der Stadt Köln und der Telefonseelsorge des Erzbistums, sind auch Kölner Gruppen internationaler Organisationen wie z.B. Greenpeace vertreten. An den Wochenenden präsentieren sich in diesen vier Ständen dann von Freitag bis Sonntag weitere Künstler, die ihr Handwerk vorstellen können, z.B. die Kölner Designerin Monika Hube, die unter dem Label „philou“ selbst gefertigte Produkte präsentiert oder auch der Verein Colombina Colonia.

Nicht zu vergessen: der Baum. Eine ca. 28 m hoher Rotfichte, in diesem Jahr aus der Eifel, wird der strahlende Mittelpunkt des Marktes sein. Der Baum ist wieder der höchste natürliche Weihnachtsbaum in NRW. Während des Marktes ist sie mit mehr als 1.000 roten und goldenen Kugeln sowie Sternen geschmückt.
 
Sicherheitsvorkehrungen: Bezüglich unserer Sicherheitsvorkehrungen sind wir in enger Abstimmung mit Polizei und Ordnungsbehörden.Im Vorfeld werden wir unsere Mitarbeiter und Austeller für die Sicherheitslage sensibilisieren, heißt: Alle sind gebeten, aufmerksam zu sein, und etwaige Wahrnehmungen und/oder Bauchgefühle mitzuteilen. Dies gilt insbesondere auch für Prävention von Taschendiebstahl. Unsere Mitarbeiter werden dazu speziell von der Polizei geschult.

Unsere Security wird genauso hoch sein wie 2016 – also bereits aufgestockt – und wird sowohl in der Polizeischulung, als auch durch uns sensibilisiert.

Zur Sicherheit für unsere Besucher bitten wir, keine Koffer oder Trollis und keine großen Rucksäcke mitzubringen.
 
[1] IfH Institut für Handelsforschung GmbH, aus: IHK plus, Dezember 2011, Mitteilungen der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

KW Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH

Die KW Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH, gegründet in 2009, betreibt den beliebtesten deutschen Weihnachtsmarkt direkt am Kölner Dom. 150 festlich geschmückte Stände für Kunsthandwerk und Gastronomie sowie über 100 kostenfreie, weihnachtliche Bühnenveranstaltungen begeistern jährlich an die vier Millionen Besucher aus dem In- und Ausland. Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom ist der erste in Deutschland, dessen überwiegendes Angebot an Speisen und Getränken seit 2010 bio-zertifiziert ist.

Webseite: www.koelnerweihnachtsmarkt.com

Facebook: Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mittelalter-Spektakel: Gaukler und Schwertkämpfer in Regensburg

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Beim Regensburger Spectaculum auf dem Grieser Spitz kreuzen bei einem der beliebtesten Mittelalter-Feste Bayerns auch in diesem Sommer (20.-22.7.)...

Auf der perfekten Welle reiten mit dem neuen FUN FACTORY Pulsator II STRONIC SURF

, Freizeit & Hobby, FUN FACTORY GmbH (DE)

In der FUN FACTROY Produktschmiede sprudelt und brummt es diesen Sommer und ein neues und FUNtastisches Design nach dem anderen bereichert das...

Kletter- und Boulderwände sicher betreiben: TÜV SÜD gibt Tipps

, Freizeit & Hobby, TÜV SÜD AG

Auf immer mehr öffentlichen Spiel- und Freizeitgeländen gehören Boulderwände zum festen Inventar. Im Freien unterliegen die Kletteranlagen vielen...

Disclaimer