Dresdner Nachhilfe-StartUp spendet für weltweite Bildungsgerechtigkeit

(lifePR) ( Dresden, )
Mit der Website bidi.one möchte das Dresdner StartUp "Kuravisma" Schülern helfen, ihre Ziele zu erreichen. Doch das reicht dem zehnköpfigen Team noch lange nicht. Um möglichst vielen Kindern eine Chance auf gute Bildung zu ermöglichen, spendet bidi im Rahmen einer Weihnachtsaktion für die Stiftung "Kinder in Afrika" und den "mitSprache" e. V. Den Spendenbetrag legen die Instagram-Follower des jungen Unternehmens fest.

Auf dem Instagram-Account @bidi.one startete am 01.12.2019 ein Online-Adventskalender. Dort erhalten Schüler täglich Tipps für den Schulalltag und die Weihnachtszeit, und können an Verlosungen teilnehmen. Im Vordergrund stehen allerdings die sozialen Aktionen, die bidi plant. Am 6.12. beispielsweise werden Spenden für die Stiftung "Kinder in Afrika" gesammelt. Sie unterstützt den Ausbau von Schulen, sowie die Ausbildung von Fachkräften im Bildungsbereich in Südafrika, Tansania und Uganda. Hinter dem 15. Türchen verbirgt sich eine Spendenaktion für den "mitSprache" e. V. Dieser fördert die sprachliche, schulische und soziale Integration junger Migrantinnen und Migranten. Die Spendenhöhe bestimmen jeweils die Instagram-Follower von bidi, durch die Anzahl ihrer Likes, Kommentare und markierten Freunde für den Instagram-Beitrag.

"Wir möchten jedes Kind dabei unterstützen, sein einzigartiges Potenzial zu entfalten. Nur so entstehen innovative Denkweisen, die entscheidend für die Gestaltung der Zukunft sind." , so die Vision von CEO Dr. Christian Bohner. Durch die Spende an "Kinder in Afrika" geht bidi diesen Weg weiter voran. Darüber hinaus sind weitere Spendenaktionen für den Dezember und Kooperationen mit Bildungsinitiativen in 2020 geplant. Das junge Nachhilfe-StartUp möchte sich damit für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzen.

Seit der Gründung im August 2018 hat sich bei dem Dresdner StartUp Kuravisma einiges getan. Dank der Arbeit des gesamten Teams, finden Schüler aller Klassenstufen auf der Website www.bidi.one einen Nachhilfelehrer und lernen gemeinsam mit diesem über das Smartphone. Durch diese Form der Nachhilfe entfallen Anfahrtswege und das Lernen wird flexibler. "Uns ist es wichtig, die Nachhilfe optimal auf die Bedürfnisse jedes Schülers anzupassen. Darum tauschen wir uns gern persönlich mit unseren Nutzern aus und fragen sie, wie wir unser Angebot noch besser machen können.", sagt Lisa Ecker - Head of Business Development.

Weitere Informationen zur Online-Nachhilfe finden Sie unter www.bidi.one

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.