Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 244514

KWF erstellt erstmals Marktübersicht zu Mobilen Datenerfassungsgeräten (MDE)

21 Geräte mit allen wichtigen Daten aufbereitet

Groß-Umstadt, (lifePR) - Holzdaten werden in vielen Fällen auch heute noch auf Papier oder mündlich per Telefon weitergegeben. Dies birgt enorme Fehlerquellen und dauert lange. Effizienter sind Mobile Datenerfassungsgeräte (MDE). Diese ermöglichen es Daten ortsungebunden bereitzustellen, zu erfassen, zu bearbeiten und an weitere Systeme zum Verarbeiten zu übertragen. Es gibt mittlerweile ein großes und vielfältiges Angebot an MDE-Geräten. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) hat aus diesem Grund zum ersten Mal eine Marktübersicht zu diesem Thema erstellt und veröffentlicht. Die Übersicht soll besonders Waldbesitzern, Forstunternehmern, Holzabnehmern und -logistikern helfen einen Überblick über den Markt zu erhalten. In einer Tabelle wurden 21 Geräte mit ihren wichtigsten Daten, Preisen und Hersteller- bzw. Händleradresse zusammengefasst. Sie ist auf www.kwf-online.de abrufbar.

MDE-Geräte sind batterie- oder akkubetriebene Kleincomputer. Die Daten werden auf einem Display angezeigt. Die Eingabe erfolgt über Tastatur, Stifteingabe oder Touchscreen. Die Gerätegruppe umfasst eine Vielzahl verschiedener Endgeräte in unterschiedlichen Ausprägungen, Spezifikationen und Komponenten. Die Bezeichnungen für MDE-geräte sind vielfältig. Es gibt Handheld, PDA, Netbook, Notebook, Tablet- oder Pocket PC. Das Angebot dieser Produkte ist bunt und zunehmend unübersichtlich. Zusatzausstattungen, wie zum Beispiel GPS-Empfänger oder Kamera erschweren die Kaufentscheidung. Nicht zuletzt kommen auf diesen Geräten unterschiedliche Betriebssysteme und verschiedene Softwareanwendungen zum Einsatz.

Je nach geplantem Einsatz des Geräts müssen die Anforderungen an die Hardwarekomponenten für das Gerät getroffen werden. Dabei dienen die gewünschten Anwendungen als Grundlage für die gestellten Anforderungen. Grafische Anwendungen (z. B. Kartendarstellungen) stellen deutlich höhere Anforderungen hinsichtlich Speicherkapazität, Grafikkarte und Display als reines Erstellen und Übergeben einer Holzliste.

Ein Outdoor-Einsatz im Wald stellt besondere Anforderungen an die Geräte. Das KWF bietet daher für Gerätehersteller und Vertreiber einen speziellen Test zur Witterungsbeständigkeit der MDE-Geräte an. Die Merkmale, die beim Außeneinsatz in der Forstwirtschaft von Bedeutung sind, werden geprüft. Die Geräte müssen unter anderem Betriebssicherheit und Ablesbarkeit bei -15°C bis 50°C nachweisen. Sie müssen starken Niederschlag und das freie Fallen auf Beton auf Beton überstehen. Außerdem ist das Beurteilen der Software Bestandteil der Prüfung. Eine Übersicht bereits geprüfter Produkte ist der KWF-Homepage (www.kwf-online.org) zu entnehmen.

Die gesammelten Angaben zu den MDE-Geräten aus der vorliegenden KWF-Marktübersicht und der KWF-Test helfen dabei das richtige Gerät für den passenden Einsatz zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nach dem Sturm - Aufräumarbeiten der Landesforsten dauern an

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Das Orkantief „Friederike“ hat in Teilen der Niedersächsischen Landesforsten schwere Schäden verursacht. Betroffen sind vor allem die Waldgebiete...

Im Visier der Wissenschaft: Jagd und Afrikanische Schweinepest

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Tierschutz, Wildbret, Jagdkultur – im Angesicht einer Seuche, wie wirkt sich das aus? Was verändert sich da? Wissenschaftler aus Deutschland,...

TÜV SÜD ELAB erläutert Neuerungen für Wasserversorger

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Am 9. Januar 2018 ist die 4. Änderung zur Trinkwasserverordnun­g (TrinkwV) in Kraft getreten. Sie bringt für Wasserversorger und Betreiber von...

Disclaimer