Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 343930

Kunsthaus Zürich verlängert «The Clock» von Christian Marclay bis 9. September

Zürich, (lifePR) - Die Videopräsentation «The Clock» von Christian Marclay wird infolge grossen Besucherinteresses um eine Woche verlängert. Das an der Biennale in Venedig ausgezeichnete Meisterwerk ist neu bis zum 9. September im Kunsthaus Zürich zu sehen.

Bis heute haben sich bereits 2'700 Personen zumindest einen Teil des 24-Stunden-Werkes im Kunsthaus angeschaut. Das Kunsthaus Zürich hat sich deshalb entschieden, die Laufzeit um eine Woche zu verlängern, bis zum 9. September 2012. Noch einmal, diesen Freitag, 31. August, ist das Werk durchgehend zu sehen - der Zugang ist die ganze Nacht gewährleistet.

In bequemen Sofas finden 45 Personen gleichzeitig Platz, zusätzlich wird eine begrenzte Anzahl Stehplätze angeboten. Aufgrund der beschränkten Platzzahl können keine Gruppen empfangen werden.

«The Clock» is a work in co-ownership of Kunsthaus Zürich and Luma Foundation.

Acquisition by Kunsthaus Zürich with a generous contribution from Swiss Re.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die neue Spielzeit 2018.19 am MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier freut sich, Ihnen den neuen Spielplan für die Saison 2018.19 vorstellen zu können. Mit zahlreichen Highlights und...

Eventnacht: Bunte Variationen der Kunst unter Palmen

, Kunst & Kultur, BADEPARADIES SCHWARZWALD TN GmbH

Am Samstag, den 5. Mai 2018, können Gäste des BADEPARADIES SCHWARZWALD großartige Showelemente und einzigartige Künstler erleben. An der Eventnacht...

Pendereckis "Chinesische Lieder" - Europäische Erstaufführung mit der Dresdner Philharmonie

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Mit seiner 6. Sinfonie schließt Krzysztof Penderecki, aktuell Composer in Residence der Dresdner Philharmonie, eine Lücke in seinem Werk. Lange...

Disclaimer