Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60986

Tegtmeiers Erben begeistert vom Literaturmuseum

(lifePR) (Oelde-Stromberg, ) Die beiden ersten Adolf-Tegtmeier-Gedächtnis-Preisträger von 1997, Hans Martin Eickmann und Martin F. Risse, zeigten sich bei ihrem Aufenthalt auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde begeistert von der Ausstellung im Museum für Westfälische Literatur. Besonders gefreut hat die beiden Kabarettisten, dass ihr großes Vorbild, die Kabarett-Ikone des Ruhrgebiets Jürgen von Manger im Literaturmuseum würdig repräsentiert wird. Die Erben Tegtmeiers waren mit ihrem Ensemble "Geierabend" einige Tage zu Gast auf dem Kulturgut Haus Nottbeck, um ihr nächstes "Pappnasen-Kontrastprogramm" für die kommende fünfte Jahreszeit einzustudieren. Die "Geierabende" auf dem Gelände der Zeche Zollern in Dortmund haben Kultcharakter und gehören mit zuletzt 21.000 Fans zu den Höhepunkten des Ruhrpott-Karnevals.

Museum für Westfälische Literatur - Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde-Stromberg

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11.00 – 18.00 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Siketek Világszövetségének nemzetközi konferenciája Budapesten

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

A WFD (World Federation of the Deaf) 3. Nemzetközi Konferenciája idén a magyar fövárosban Budapesten kerül megrendezésre. Egy rövid városnézö...

The International Conference of the World Federation of the Deaf will take place in Budapest

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

The 3rd International Conference of the WFD (World Federation of the Deaf) takes place this year in the Hungarian capital Budapest. With a short...

Internationale Konferenz der Gehörlosen findet in Budapest statt

, Kunst & Kultur, Judit Nothdurft Consulting

Die 3. Internationale Konferenz des WFD (World Federation of the Deaf) findet dieses Jahr in der ungarischen Hauptstadt Budapest statt. Mit...

Disclaimer