Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60986

Tegtmeiers Erben begeistert vom Literaturmuseum

(lifePR) (Oelde-Stromberg, ) Die beiden ersten Adolf-Tegtmeier-Gedächtnis-Preisträger von 1997, Hans Martin Eickmann und Martin F. Risse, zeigten sich bei ihrem Aufenthalt auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde begeistert von der Ausstellung im Museum für Westfälische Literatur. Besonders gefreut hat die beiden Kabarettisten, dass ihr großes Vorbild, die Kabarett-Ikone des Ruhrgebiets Jürgen von Manger im Literaturmuseum würdig repräsentiert wird. Die Erben Tegtmeiers waren mit ihrem Ensemble "Geierabend" einige Tage zu Gast auf dem Kulturgut Haus Nottbeck, um ihr nächstes "Pappnasen-Kontrastprogramm" für die kommende fünfte Jahreszeit einzustudieren. Die "Geierabende" auf dem Gelände der Zeche Zollern in Dortmund haben Kultcharakter und gehören mit zuletzt 21.000 Fans zu den Höhepunkten des Ruhrpott-Karnevals.

Museum für Westfälische Literatur - Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde-Stromberg

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11.00 – 18.00 Uhr

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Disclaimer