Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154373

Eins zwei drei... Nottbeck-DichterEi

Osteraktionen auf dem Kulturgut Haus Nottbeck

Westfalen, (lifePR) - Was verbirgt sich in den knallbunten Plastikeiern, die auf dem Gelände des Kulturguts Haus Nottbeck zu finden sind? Süßigkeiten sind es nicht. Und trotzdem - oder gerade deswegen - lohnt es sich, am Ostersonntag auf die Suche zu gehen.

Auf eifrige Ostereier-Sammler wartet das Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg am Ostersonntag, dem 4. April. In Gras, Büschen und Ästen sind bunte Plastikostereier versteckt, die nicht mit Schokolade, sondern mit amüsanten Kurztexten von westfälischen Autoren und Kabarettisten gefüllt sind. Viele unterschiedliche Gedichte und Weisheiten bringen so die Suchenden zum Schmunzeln. Das bedeutet vor allem für die Kinder, aber auch für die Eltern, eine Menge Spaß.

"Mit dieser literarischen Ostereiersuche möchten wir alle Interessierten einladen, sich auf dem Gelände umzusehen und zu erkunden, was das Kulturgut Haus Nottbeck alles zu bieten hat", erläutert Professor Walter Gödden, der wissenschaftliche Leiter des Museums für Westfälische Literatur und Ideengeber der "Nottbeck-DichterEi".

Zu bieten hat das Kulturgut wirklich einiges! Wer zum Beispiel während der Ostereiersuche eine Verschnaufpause braucht, kann an den verschiedenen Hörinseln im Museumspark Halt machen, die pünktlich zu Ostern wieder angeschaltet werden. Hier kann man sich hauseigene literarisch-musikalische Produktionen um die Autoren Peter Rühmkorf, Thomas Valentin und Martin Becker anhören. Diese Aufnahmen stammen aus der CD-Reihe "Live! auf dem Kulturgut" und können im Museumsshop - neben weiteren Aufnahmen mit Texten von Georg Weerth, August Stramm, Reinhard Döhl, Wilhelm Busch, Otto Jägersberg und Ernst Meister - erworben werden.

So sehr die Parkanlagen und Hörstationen zum Verweilen einladen, so sehr ist auch das Museum für westfälische Literatur selbst einen Besuch wert - und am Ostersonntag ist in der Bibliothek des Hauses die Kreativität der Gäste gefragt: Ostereiervorlagen warten darauf, ganz im Zeichen der DichterEi von den Besuchern individuell mit literarischen Texten oder Malereien gestaltet zu werden. Wer sich dafür inspirieren lassen möchte, dem sei die Sonderausstellung "witzig, aberwitzig, schräg, phantastisch - Kabarettheroen aus Westfalen" ans Herz gelegt, die noch bis zum 2. Mai zu sehen ist.

Ob nun draußen oder drinnen - das Osterprogramm auf dem Kulturgut Haus Nottbeck bietet etwas für jeden Geschmack! Es lohnt also, sich auf den Weg zu machen. Ab 11.00 Uhr sind das Museum und auch das Museumscafé geöffnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer