Mittwoch, 18. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 72883

Internet-Studie über die Energiebranche: "Öko hui, Atomkraft pfui"

Köln, (lifePR) - Wie wird im Internet über deutsche Energieunternehmen und ihre CEOs "gesprochen"? Eine aktuelle Internet-Studie zeigt, dass es große Unterschiede zwischen der von den Unternehmen gewünschten und der realen Wahrnehmung gibt.

In Zeiten steigender Energiepreise und intensiver Klimadebatten steht die Energiebranche besonders im Licht der Öffentlichkeit. Kuhn, Kammann & Kuhn und Hidden Images untersuchten, wie im Internet über die Energieunternehmen und ihre CEOs "gesprochen" wird. Über eine halbe Million Meinungsäußerungen in Blogs, Foren und auf Websites wurden ausgewertet. Unter Beobachtung standen E.ON, Vattenfall, RWE und EnBW, die CEOs und die Discount-Töchter der vier Großversorger, drei bedeutende Ökostrom-Anbieter (Lichtblick, Naturstrom, EWS) sowie ausgewählte regionale Anbieter (Mainova, Rheinenergie, Stadtwerke München).

Die Top 5 der Studien-Ergebnisse

1. Trotz millionenschwerer Kommunikationskampagnen der vier Groß-Versorger sind die Themenfelder Ökologie und Nachhaltigkeit die Domäne der Ökostromanbieter. Im Gegensatz zu den "großen Vier" werden die drei untersuchten Ökostromanbieter mit sehr emotionalen und positiven Attributen belegt, was ihre hohe Glaubwürdigkeit in diesen Themenfeldern unterstreicht.

2. Die Bemühungen des Atomforums, die Kernenergie als CO2-freie Energie der Zukunft zu positionieren, treiben im Internet noch keine Blüten. Atomenergie wird weiterhin als Risiko gesehen, und das Argument der CO2-freien Energie wird als unseriös empfunden.

3. Von den "großen Vier" sind nur zwei Unternehmen - RWE und E.ON - klar profiliert. Während E.ON den Ruf als innovatives Technologie-Unternehmen genießt, fällt RWE vor allem durch unternehmenspolitische Aspekte auf und wird mit Begriffen wie Übernahme, Monopol und Profit verbunden. Vattenfall und EnBW wiederum können in der Masse ihrer Botschaften im Internet kein klares Profil entwickeln.

4. Die Wahrnehmung der CEOs korreliert im Internet stark mit dem Ruf der Unternehmen. Auch hier stehen E.ON und RWE im Fokus. Wulf Bernotat als CEO von E.ON wird mit sachlich anerkennenden Eigenschaften beschrieben, die der technologischen Positionierung der Marke E.ON entsprechen. Ganz anders bei RWE CEO Jürgen Großmann: Mit ihm werden vor allem Begriffe assoziiert, die sich wie im Wahrnehmungsprofil des Unternehmens RWE auf machtpolitische Aspekte beziehen. Die Studie zeigt, wie sehr CEOs die Reputation ihres Arbeitgebers beeinflussen.

5. Den stärksten Charakter und eine Art emotionale Bindung zum Kunden hat unter den drei Discount-Anbietern nur yello Strom aufgebaut. Der "gelbe Strom" genießt sehr hohe Glaubwürdigkeits- und Sympathiewerte. E wie einfach dagegen ist grundsätzlich wenig präsent, wird aber als zuverlässig und stabil angesehen. eprimo punktet vor allem beim Thema Ökologie und nimmt noch vor E wie einfach den zweiten Platz ein.

Detaillierte Ergebnisse der Studie können Sie im aktuellen prmagazin oder direkt auf unserer Webseite unter http://www.kkk-ag.de nachlesen. Grafiken senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Zur Studie
Im Rahmen der Internet-Studie wurden über eine halbe Million Meinungsäußerungen analysiert, in denen die 13 Unternehmen und vier CEOs in Zusammenhang mit zuvor definierten Begriffen stehen. Die Auswertung der automatisch erhobenen absoluten Nennungen wird ergänzt durch einen statistischen Filter, um Verhältnismäßigkeiten besser abbilden zu können. Die Eigendarstellung der Unternehmen im Internet wurde bei der Analyse ignoriert.

Kammann Rossi GmbH

Die Kuhn, Kammann & Kuhn AG ist eine umsetzungsorientierte Agentur für Wirtschaftskommunikation aus Köln. Zu Ihren Kunden gehören u.a. ARAG, Henkel, Grammer, Loewe und SAP. Für diese Kunden entwickelt Kuhn, Kammann & Kuhn Berichte, Broschüren, Kampagnen, Identitäten, Designs, Brands und Events auf der Basis der drei Leitmotive Reputation, Integration und Innovation. Weitere Informationen zum Thema Reputationsmanagement bei Kuhn, Kammann & Kuhn finden Sie unter www.kkk-ag.de/reputation .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bessere Unterstützung für pflegende Kinder und Jugendliche

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bei ihrem Besuch in der Fachstelle für pflegende Angehörige der Diakonie Berlin-Stadtmitte e.V. informierte sich Familienministe­rin Dr. Katarina...

Fünf Mal „große Geschwister auf Zeit“

, Familie & Kind, AuPairWorld GmbH

Wenn Gastmutter Sonja nach den Vorteilen eines Lebens mit Au-pair gefragt wird, kommt die Antwort ohne Zögern: „Die Flexibilität für mich, arbeiten...

Kalifornien: Waldbrände zerstören adventistische Schule

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Seit 8. Oktober wüten Waldbrände in Nordkalifornien/USA. Wie WELT und N24 berichtet, gab es bisher über 40 Tote, 5.700 zerstörte Häuser und 100.000...

Disclaimer