lifePR
Pressemitteilung BoxID: 685062 (KTG Karlsruhe Tourismus GmbH)
  • KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
  • Beiertheimer Allee 11a
  • 76137 Karlsruhe
  • http://www.karlsruhe-tourismus.de
  • Ansprechpartner
  • Klaus Hoffmann
  • +49 (721) 3720-2401

Tourismusdestination Karlsruhe: Neue Gruppenprogramme 2018 und starker Zuwachs in den ersten drei Quartalen 2017

(lifePR) (Karlsruhe, ) Bei einer Fahrt mit der historischen Straßenbahn, im roten Doppeldecker-Bus, mit dem trendigen E-Roller SCROOSER oder sportlich mit den Laufschuhen Kangoo Jumps - Karlsruhe lässt sich auf vielfältige Art und Weise entdecken. Für das Jahr 2018 hat die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH ihr Gruppenangebot überarbeitet und präsentiert neben den Klassikern wie Stadtrundgänge, Kostümführungen, Museumsbesuche und Ausflüge in die Region zahlreiche neue Highlights.

Unter Stichworten wie „Abgefahren“, „Kultur“, „Wein“, „Bewegung“, „Kulinarik“ oder „Kunsthandwerk in Karlsruhe“ liefert der Planer viele Ideen für Aktivitäten für Firmen und Vereine oder hilft bei der Planung von Familientreffen oder Betriebsausflügen. „Wer zusammen mit einer Gruppe eine Städtereise unternimmt, der möchte viel erleben und das Gefühl haben, etwas Neues entdeckt zu haben,“ erläutert Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der KTG. „Mit unseren Gruppenangeboten möchten wir Besuchern - aber auch Karlsruhern - die Möglichkeit geben, einen ganz besonderen Karlsruhe-Moment zu erfahren.“

Neu im Gruppenprogramm der KTG ist beispielsweise ein Besuch in der Falknerei Karlsruhe. Hier, in einer der wenigen Stadtfalknereien Deutschlands, können die Teilnehmer mehr über die faszinierende Welt von Greifvögeln und Eulen lernen, über deren Lebens- und Jagdweisen und darüber wie man sie schützen kann. Einen Einblick in die Geheimnisse der Uhrmacherkunst erhalten die Besucher in der Schäuble & Söhne Manufakturwaren GmbH: Das 1924 in Karlsruhe gegründete Unternehmen stellt zeitlose mechanische Armbanduhren in exklusiven Kleinserien her. Auch selbst kreativ werden ist möglich mit den Seminaren „Fayence Malerei“ in der Staatlichen Majolika Manufaktur, der Kunststätte für Keramik in Karlsruhe.

Darüber hinaus bietet die KTG Kulturpauschalen zu den kommenden Kulturhighlights in Karlsruhe an wie die Ausstellungen im Badischen Landesmuseum: „Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“ (16.12.2017 - 17.6.2018), „Revolution! Für Anfänger*innen“ (21.4. - 11.11.2018), „Mykene – Die sagenhafte Welt des Agamemnon“ (1.12.2018 -  Juni 2019) und im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien: „Writing the History of the Future – Die Sammlung des ZKM“ (29.09.2018 – So, 04.10.2020).

Karlsruhe-Tourismus 2017: Positive Entwicklung hält auch im Sommer an

Karlsruhe folgt dem Trend in Baden-Württemberg und kann bei den Tourismuszahlen auch in den Sommermonaten 2017 einen Zuwachs verzeichnen. Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes kamen in den Beherbergungsbetrieben im Vergleich zu den entsprechenden Vorjahresmonaten im Juli (+1,5 %), August (+9,4 %) und September (+2,4 %) jeweils mehr Gäste an. Auch die Übernachtungszahlen entwickelten sich positiv und stiegen im Juli um 2,3 %, im August um 11,5 % und im September um 3,7 % an.

Klaus Hoffmann führt aus: „Nach den äußerst erfreulichen Entwicklungen der ersten neun Monate gehen wir davon aus, dass wir für das Tourismusjahr 2017 die Ergebnisse des Vorjahrs übertreffen werden können. Das würde bedeuten, dass das Tourismusgewerbe in Karlsruhe im achten Jahr in Folge zulegen konnte.“

Für den gesamten Zeitraum Januar bis September 2017 wurden für Karlsruhe 502.523 Ankünfte und 878.691 Übernachtungen gemeldet. Das waren mehr als 4,9 % mehr Gäste und 6,3 % mehr Übernachtungen als in den ersten neun Monaten 2016. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den Gästen aus dem Ausland: Hier konnten bei den Ankünften von Januar bis September ein Plus von 6,6 % auf 118.000 Gäste und bei den Übernachtungen ein Plus von 8,9 % auf 227.900 Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden.

Weitere Informationen zum Tourismus in Karlsruhe und den neuen Gruppenangeboten 2018 erhalten Sie unter: www.karlsruhe-tourismus.de.