Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663232

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)

Stuttgart, (lifePR) - Der sich bereits nach drei Monaten abzeichnende positive Ergebnistrend der KST Beteiligungs AG hat sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 fortgesetzt, sodass die Gesellschaft zum 30.06.2017 einen Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 511 (Vorjahresperiode TEUR 89) ausweist. Nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 hatte der Periodenüberschuss bei TEUR 279 gelegen.

Der innere Wert pro Aktie lag zum 30.06.2017 bei ca. 1,49 Euro hat sich damit im zweiten Quartal bereinigt um die im April erfolgte Dividendenzahlung (EUR 0,10) um ca. EUR 0,04 erhöht.

Die sich aus den Wertpapiergeschäften der Gesellschaft ergebende Gesamtleistung erreichte zum 30.06.2017 +TEUR 478 (Vorjahr +TEUR 223). Die erreichten Kostenreduzierungen im Bereich der operativen Kosten haben im zweiten Quartal 2017 zu einem in dieser Höhe auch erwarteten Rückgang der sonstigen betrieblichen Aufwendungen auf nun noch TEUR 127 (Vorjahresperiode TEUR 259) geführt. Der Personalaufwand reduzierte sich gleichfalls deutlich auf TEUR 12 (Vorjahresperiode TEUR 89).

Die Erträge aus dem Assetportfolio erreichten im ersten Halbjahr  TEUR 156 (Vorjahresperiode TEUR 209) und überstiegen damit wie schon im ersten Quartal die laufenden Aufwendungen der Gesellschaft, womit die KST Beteiligungs AG ein wichtiges strategisches Unternehmensziel erreicht hat.  

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG lag zum 30.06.2017 bei TEUR 9.011 (31.12.2016: TEUR 8.338), davon waren TEUR 4.186 (ca. 46 %) in festverzinslichen Wertpapieren sowie TEUR 2.955 (ca. 33%) in Aktien investiert; hiervon waren auf Basis der aktuellen Kurswerte wiederum ca. 80% in Titeln aus dem Bereich der Indices DAX, MDAX und SDAX sowie in Auslandstiteln mit vergleichbarer Indexzugehörigkeit investiert.

Ausblick

Die KST Beteiligungs AG zeigt sich sehr zufrieden mit der aktuellen Geschäftsentwicklung und erwartet für das gesamte Geschäftsjahr 2017 eine weiterhin stabile, entsprechend dem Geschäftsmodell der Gesellschaft jedoch grundsätzlich in Abhängigkeit mit der Börsen- und Kapitalmarktentwicklung stehende Ergebnisentwicklung. Die Dividende wird sich auch zukünftig wie schon in den Vorjahren an dem zur Verfügung stehenden ausschüttbaren Bilanzgewinn der Gesellschaft orientieren.

KST Beteiligungs AG

Die KST Beteiligungs AG ist eine im Basic Board der Deutschen Börse notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren Unternehmensziel die langfristige Steigerung des Gesellschaftsvermögens ist. Zu diesem Zweck verfolgt die KST als Anlagestrategie die Investitionen des Wertpapierportfolios vor allem in liquide Aktien aus gängigen Börsensegmenten sowie in höherverzinsliche Anleihen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer