Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153539

Dreifacher Tagessieg für KSM Motorsport in Liedolsheim

(lifePR) (Bergheim, ) Unter dem Motto "50 Jahre Kartsport in Deutschland" fand am vergangenen Wochenende (20./21.03.2010) ein Jubiläumsrennen im badischen Liedolsheim statt. Mit von der Partie war auch eine sechsköpfige Delegation von KSM Motorsport. Am Abend freuten sich die drei Teamchefs, Peter Kaiser, Michael Schumacher und Thomas Muchow über nicht weniger als drei Tagessiege!

Den Anfang machte "Teamküken" Arlind Hoti bei den Bambini A. Er sicherte sich im Zeittraining den hervorragenden zweiten Startplatz, welchen er auch im ersten Rennen verteidigen konnte. Im entscheidenden zweiten Lauf gab es dann kein Halten mehr für den jungen Tonykart-Piloten. Er gewann das Rennen und hatte damit auch in der Tageswertung die Nase vorne.

Eine dominante Vorstellung lieferten die KSM-Junioren in der KF3 ab. Besonders David Detmers war in Höchstform und bestimmte alle Sitzungen: Pole-Position und zwei Laufsiege bugsierten ihn zum Tagessieg. Auch Teamkollege Marek Böckmann konnte überzeugen. Im Zeittraining rangierte er auf Platz zwei, musste aber im ersten Rennen dem einsetzenden Regen Tribut zollen und sein Kart im Aus abstellen. Dafür kämpfte er sich im zweiten Lauf wieder auf den beachtlichen zweiten Platz nach vorne, was ihm dann noch Rang vier in der Tageswertung einbrachte.

Souverän ging auch KF2-Pilot Lucas Zuber zu Werke. Wie schon Detmers in der KF3 überzeugte auch Zuber mit einer blitzsauberen Bilanz. Mit Platz eins im Zeittraining und zwei Rennsiegen blieb er ungeschlagen. Sein Teamkollege Paul-Tobias Winkler lieferte eine solide Leistung ab. Mit den Positionen zwei und drei schaffte er als Dritter den Sprung aufs Podium der Tageswertung. Zufriedenstellend verlief auch der erste Renneinsatz für Jonas Hrdlicka, der im Zeittraining Platz drei belegte und sich am Abend den fünften Gesamtrang für sich verbuchen konnte.

"Leider waren die Fahrerfelder nicht besonders voll, so dass man unsere erzielten Ergebnisse nicht überbewerten sollte. Dennoch war es eine gute Standortbestimmung für uns. Vergleicht man die Rundenzeiten des letztjährigen DKM-Rennens, haben wir einen sichtlichen Sprung gemacht. Das stimmt uns sehr zuversichtlich für die anstehende Saison", waren sich die drei Teamchefs Peter Kaiser, Michael Schumacher und Thomas Muchow am Abend einig.

Weitere Informationen auf www.ksm-motorsport.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

HC Erlangen erwartet den HDW Balingen-Weilstetten

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Nur wenige Stunden trennen den HC Erlangen noch von der zweiten von drei Partien innerhalb einer Woche. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag...

Mit Vollgas durch die Hölle: BMW tritt mit einem traditionell starken Aufgebot beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an

, Sport, BMW AG

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) wird 2017 bereits zum 45. Mal ausgetragen – und selten war BMW Motorsport in der Spitze wie auch...

Handball-Bundesliga: HC Erlangen verliert gegen Flensburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen unterlag am Sonntag dem Weltklasse-Team der SG Flensburg-Handewitt mit 18:26 (10:12). Das Team von HC-Cheftrainer Robert Andersson...

Disclaimer