K+S begrüßt Fortsetzung des Runden Tisches

Informations- und Dialogplattform

(lifePR) ( Kassel, )
Der Runde Tisch "Gewässerschutz Werra/Weser und Kaliproduktion" wird heute erstmals nach Verabschiedung seiner Empfehlung im Februar 2010 wieder zusammentreten. Es war auch der Wunsch von K+S, dass das Gremium seine Arbeit als kompetentes Forum fachlicher Information und Kommunikation in seiner bisherigen institutionellen Zusammensetzung fortsetzt.

Im Vordergrund der Arbeit wird nunmehr der transparente, konstruktive und sachliche Dialog zu den von K+S vorgesehenen umfangreichen Gewässerschutzmaßnahmen und -prozessen stehen, weniger die Vergabe von Gutachteraufträgen.

Die institutionelle Kontinuität des Gremiums unterstreicht die Fortgeltung der gemeinsamen Zielstellung: Nach dem Willen aller drei Initiatoren - Hessen, Thüringen und K+S - sollen die ökologischen Ziele, die wirtschaftliche Prosperität der Region und die Sicherung der dort betroffenen Arbeitsplätze weiterhin gleichermaßen berücksichtigt werden. Die Aufmerksamkeit des Runden Tisches wird sich auf die Entwicklung der Gewässergüte von Werra und Weser insgesamt richten, wobei neben der Salzbelastung zunehmend auch andere - biologische, chemische und physikalische- Stressoren in den Blick zu nehmen sein werden. Auch das Grundwasser bleibt im Fokus der Arbeit.

Mit der Vorlage der Gesamtstrategie, dem Integrierten Maßnahmenkonzept und der Entscheidung, auch Genehmigungsanträge für Fernleitungen vorzubereiten, befindet sich K+S im Einklang mit den Beschlüssen der Landesregierungen von Hessen und Thüringen. Während des Umsetzungsprozesses kann und wird der Runde Tisch weitere wichtige Impulse liefern. K+S wünscht dem Gremium eine erfolgreiche Arbeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.