Konvent zur Hygiene-Initiative der KGNW und Start der Online-Sprechstunde

(lifePR) ( Düsseldorf/Neuss, )
Auf einem Konvent zur Hygiene-Initiative der KGNW am 24. Juni 2015 im Swissotel in Neuss haben Verantwortliche aus den Bereichen Hygiene und Öffentlichkeitsarbeit der NRW-Kliniken erfolgreiche Praxisbeispiele im Kampf gegen multiresistente Erreger vorgestellt. Mit der "No Hands"-Initiative im Augusta-Krankenhaus Bochum sind gute Erfahrungen gemacht worden, auch mit dem Einsatz von Kupfer im Klinikum Westfalen in Dortmund. Im Rahmen des Netzwerktreffens wurde das zweite Halbjahr der Hygiene-Initiative vorbereitet. Ein neues Element ist die Online-Sprechstunde, die auf der Internetseite www.keine-keime.de angeboten wird.

Der Präsident der KGNW, Jochen Brink, bedankte sich für das starke Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: "Dank Ihres Einsatzes in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern verbessern wir die Hygiene jeden Tag. Sie sind es, die unsere Hygiene-Initiative im Krankenhausalltag umsetzen und mit Leben füllen." Nach den ersten zehn Wochen der Hygiene-Initiative "Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger kann Jochen Brink eine positive Zwischenbilanz ziehen: "Die Initiative kommt überall im Land sehr gut an. Das Thema Krankenhaushygiene rückt verstärkt in den öffentlichen Fokus."

Die KGNW geht dabei auch neue Wege. Künftig besteht die Möglichkeit, eine Online-Sprechstunde zu besuchen: Am 9. Juli bietet das Onlineportal unter www.keine-keime.de/sprechstunde von 12-13 Uhr eine Sprechstunde im Live-Chat. Thema der ersten Online-Sprechstunde ist "MRSA und andere Problemkeime - welche Folgen haben sie für mich?". Die Experten Marion Matthies, eine der erfahrensten Hygienefachkräfte Deutschlands, sowie Prof. Dr. Sebastian Lemmen, Arzt mit Spezialisierung auf Hygiene und Keimprävention, stehen Rede und Antwort. Bereits ab dem 24.6. haben Sie die Möglichkeit, hierzu Fragen zu stellen und über die Fragen von anderen abzustimmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.