lifePR
Pressemitteilung BoxID: 679005 (Krankenhaus Aichach)
  • Krankenhaus Aichach
  • Krankenhausstr. 11
  • 86551 Aichach
  • http://www.klipa.de
  • Ansprechpartner
  • Johanna Leinauer
  • +49 (821) 6004-351

Chefarztwechsel in der Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Friedberg

(lifePR) (Aichach, ) Dr. med. Patrick von Parpart wird zum 1. November 2017 die Leitung der Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Friedberg übernehmen.

Chefarzt Dr. med. Fritz Lindemann scheidet auf eigenen Wunsch nach 13 Jahren Dienstzeit aus den Kliniken an der Paar aus.

Dr. Lindemann, Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, hat mit seinem Team die Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Krankenhaus Friedberg in den vergangenen 13 Jahren aufgebaut und maßgeblich geprägt. Mit seiner medizinischen und menschlichen Kompetenz hat er dafür gesorgt, dass die Fachabteilung über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt wurde.

Der auf eigenem Wunsch scheidende Chefarzt kam am 01.10.2004 an das Krankenhaus Friedberg. Seine fundierte Ausbildung zum Chirurgen erhielt er im Zentralklinikum Augsburg. Nach 18-jähriger Tätigkeit am Klinikum Augsburg entschied sich der damals kommissarische Leiter der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Klinikum Augsburg zu den Kliniken an der Paar zu wechseln.

Im Jahr 2004 trat der jetzt 60-Jährige die Chefarzt-Nachfolge im Krankenhaus Friedberg an. In dieser Funktion hat er die Fachabteilung kontinuierlich weiterentwickelt und neue Behandlungsverfahren eingeführt. Durch die Aufnahme weiterer Leistungsangebote in die damalige Fachabteilung Chirurgie, baute er die spezialisierte Fachabteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie auf.

Herr Dr. Lindemann ist Mitbegründer und Initiator des Darmzentrums Friedberg-Augsburg, das 2009 zum ersten Mal nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert wurde. Bis 2016 leitete er als Vorstand und Hauptoperateur das Darmkrebszentrum und trieb mit seinen Erfahrungen und seinem Können die stetige Weiterentwicklung des Darmzentrums voran.

Sein zweiter großer medizinischer Schwerpunkt ist die Schilddrüsenchirurgie, für die er als ausgewiesener Fachmann weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt und geschätzt ist.

Am 01.10.2011 trat er zusätzlich das Amt zunächst des stellvertretenden Ärztlichen Direktors an, bevor er im Jahr 2016 bis 2017 Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Friedberg wurde.

Herr Dr. von Parpart wird zum 01.11.2017 die Chefarztposition übernehmen und ab diesem Zeitpunkt die Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Krankenhaus Friedberg leiten.

Herr Dr. von Parpart stammt aus Köln und absolvierte sein Medizinstudium von 1990 bis 1997 an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg. Nach Fertigstellungseiner experimentellen chirurgischen Dissertation, die er 1999 mit dem Prädikat magna cum laude abschloss, war er von 1998 bis 1999 als Arzt im Praktikum im Klinikum Aschaffenburg, dem Akademischen Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Würzburg beschäftigt. Anschließend arbeitete er von 1999 bis 2005 als Weiterbildungsassistent im Klinikum Oldenburg (damals Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsklinik Göttingen, heute 'European Medical School'). Hier erhielt er im Jahr 2004 die Facharztanerkennung für Chirurgie und wurde zum Funktionsoberarzt ernannt.

Im Jahr 2005 wechselte er auf die Position eines Oberarztes an den Diakovere Henriettenstift Hannover, ein Klinikum der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover. Dort erweiterte er seine fachlichen Kompetenzen um die Zusatzbezeichnung Proktologie (2006) und den Facharzt für Viszeralchirurgie (2008). Die Zusatzbezeichnung „Spezielle Viszeralchirurgie“ erhielt er im Jahr 2012 und wurde zeitgleich auf die Position des Leitenden Oberarztes der Klinik berufen.

Um auch sein betriebswirtschaftliches Wissen zu vertiefen, absolvierte er von 2011 bis 2013 den berufsbegleitenden Ergänzungsstudiengang für Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health) am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitsforschung der Medizinischen Hochschule Hannover und schloss dieses Studium 2014 mit dem Master of Public Health (MPH) ab.

Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Tumorchirurgie des gesamten Gastrointestinaltraktes, der minimalinvasiven Chirurgie („Schlüsselloch-Chirurgie“) und der Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie.

Landrat Dr. Klaus Metzger und Geschäftsführer Dr. Krzysztof Kazmierczak freuen sich auf die gute Zusammenarbeit mit dem neuen Chefarzt.

 

Krankenhaus Aichach

Das Krankenhaus Aichach und das Krankenhaus Friedberg bilden die Kliniken an der Paar. Beide Häuser arbeiten patientenorientiert in der Betreuung und sind eng mit den niedergelassenen Ärzten verzahnt. Die Hauptfachabteilungen des Krankenhaus Aichach sind Innere Medizin, Unfall- und Orthopädische Chirurgie. Im Krankenhaus Friedberg liegen die Hauptfachabteilungen neben der Inneren Medizin auf Allgemein- und Viszeralchirurgie. In beiden Häusern zählen Gynäkologie/Geburtshilfe, HNO sowie in Friedberg noch die Orthopädie und Chirurgie zu den Belegabteilungen. Darüber hinaus gehören Endoskopie, Radiologie und Labor zu den Funktionsbereichen der Kliniken an der Paar sowie im weiteren Leistungsspektrum die Physikalische Therapie.