Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661034

Konzerthausorchester mit Dmitrij Kitajenko - Abschied als Erster Gastdirigent

Donnerstag 06.07.2017 · Freitag 07.07.2017 · Sonnabend 08.07.2017 · 20.00 Uhr · Großer Saal

Berlin, (lifePR) - In den Abschiedskonzerten, die Dmitrij Kitajenko als Erster Gastdirigent des Konzerthausorchesters leitet, breitet er noch einmal meisterhaft ganz unterschiedliche Facetten der russischen Musikgeschichte vor seinem Publikum aus. Zauberisch geht es im ersten Teil zu, mit Arien und Duetten aus Tschaikowskys Märchen-Oper „Jolanthe“ und Strawinskys „Kuss der Fee“, einem Tanzwerk nach Klavierstücken und Liedern des Kollegen. Das Material war Strawinsky offenbar so nah, dass er sich bald nur noch vage erinnern konnte, „welche Musik von Tschaikowsky stammt und welche von mir“. Das finale Pasticcio jedenfalls ist ganz und gar echtes russisches Ballett voller Magie und Folklore.
 
Völlig anders wird die Stimmung im zweiten Teil des Konzerts mit Schostakowitschs 5. Sinfonie. Dmitri Schostakowitsch lebte damals in ständiger Angst, von Stalins Geheimpolizei verschleppt zu werden, hatte Depressionen und Suizidgedanken. Bei seiner 5. Sinfonie, die er fern von Leningrad auf der Krim komponierte, ging es für ihn um alles. Mit ihrer Komposition sollte der in Ungnade Gefallene beweisen, dass er ein linientreuer Künstler war. Das Werk hatte 1937 riesigen Erfolg und wird bis heute kontrovers beurteilt.
 
Das Konzerthausorchester verabschiedet sich von Dmitrij Kitajenko als Erstem Gastdirigenten und dankt ihm für die intensive musikalische Zusammenarbeit. Seine Nachfolge tritt ab der Saison 2017/18 der Slowake Juraj Valčuha an.

Konzerthausorchester Berlin
Dmitrij Kitajenko Dirigent
Olesya Golovneva Sopran
Dmytro Popov Tenor

Zur Veranstaltung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ÄNNIE - Eine Romantik von Thomas Melle | Kammerspiele

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Nach nur drei Vorstellungen in der Spielzeit 2016|17 kehrt ÄNNIE am Donnerstag, 21. September 2017 zurück in den Spielplan des Staatstheaters...

Vernissage im Christophsbad: Von kreativ bis kunstpirativ am 10.10.17

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Seit nunmehr 7 ½ Jahren werden 2x pro Woche die Ateliers der Kunsttherapie im Haus von einer bunten und vielfältigen Gruppe übernommen, um die...

Regionale Kultur für Herbst- & Wintermonate

, Kunst & Kultur, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Ab sofort ist das neue 194-Seiten starke kalendariUM für den Veranstaltungszeitra­um Oktober 2017 bis März 2018 in der Uckermark erhältlich....

Disclaimer