Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686602

Ein eigenes Wörterbuch für den Hunsrück

Pfalzfeld, (lifePR) - Lang ersehnt ist es noch rechtzeitig vor Weihnachten druckfrisch eingetroffen, das „Wörterbuch – Hunsrück heißt Honsreck“. Bereits 2012 stieß die erste Auflage dieses Buches auf große Resonanz, es gab zahlreiche Rückmeldungen von Menschen überall aus der Region. Das hat Autor und Verlegerin veranlasst, eine neue Fassung herauszugeben. Besonders stolz sind beide auf das Grußwort der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer –, unterstreicht es doch die Bedeutung eines solchen Nachschlagewerks und vor allem des Hunsücker Platt.

Für die überarbeitete Auflage wurden viele Anregungen von Lesern aufgenommen, wodurch das Buch deutlich umfangreicher geworden ist: Es wurden mehr als dreihundert „Vokabeln“ ergänzt, außerdem wird noch etwas stärker auf regionale Unterschiede eingegangen und durch eine ausschließlich alphabetische Sortierung der Ausdrücke im Wortteil „Hochdeutsch – Honsregger Platt“ wird die Auffindbarkeit von Wörtern und ihren „Übersetzungen“ erleichtert. Eine Liste mit Spitznamen für die Bewohner einiger Dörfer ist ebenso neu wie eine kurze Abhandlung über die Auswanderungswellen aus dem Hunsrück und dem damit verbundenen Export des Honsregger Platt. Die Unterschiede in Wortwahl und Ausdrucksweise des Dialekts im Vergleich zum Hochdeutschen werden schließlich mithilfe eines Kochrezeptes für die Hunsrücker Spezialität „Debbekooche“ und einer Kurzgeschichte „Dat Märche vom Schniekugelerfenner“ oder auf Hochdeutsch „Das Märchen vom Schneekugelerfinder“ veranschaulicht.

Der Autor, Bernd Bersch, wurde 1969 in Sabershausen geboren, studierte nach dem Abitur Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen und ist seit vielen Jahren in der Automobilindustrie tätig. Sein Interesse galt immer schon dem Schreiben und seiner Heimat, dem Hunsrück.  Wie viele Menschen sich für Dialekte und insbesondere das Honsregger Platt interessieren und sich in ihrer Freizeit dafür einsetzen, ist ihm erst nach der Veröffentlichung der Erstausgabe des Wörterbuchs so richtig bewusst geworden: Mundartdichter, Kurzgeschichtenschreiber, Sprachwissenschaftler, Heimatforscher, Redakteure, Frauen ebenso wie Männer, Menschen in Mundarttheatergruppen, Heimatvereinen und Mundartinitiativen und Leute, die Internetseiten zum Hunsrücker Platt betreiben oder Mundartvorträge halten.

Sich aktiv für das Honsregger Platt einzusetzen, bedeutet aber auch, und zuallererst, es zu sprechen und weiterzugeben. Und das tun, so ist es zumindest das Empfinden des Autors, zunehmend wieder mehr Menschen. Dieses Buch soll einen Beitrag dazu leisten, den Erhalt und den Gebrauch des Honsregger Platt zu fördern.

Falls Sie das Buch kaufen möchten, unterstützen Sie Ihren Buchhändler vor Ort, indem Sie es dort kaufen oder bestellen. Aber natürlich ist das Wörterbuch auch über alle anderen Vertriebswege zu erwerben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jamaika: Generalgouverneur ehrt adventistische Pastoren

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 28. Juni erhielten zwei Pastoren der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Jamaika eine Auszeichnung im Rahmen der jährlichen Ehrung...

Erfindersprechtag mit Patentanwalt

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Erfindungen, Patente, Markennamen, Gebrauchs- und Geschmacksmuster. Haben Sie dazu Fragen? Dann kommen Sie doch zu unserem Erfindersprechtag....

bvdm lädt ein zum Treffpunkt Innovation 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Am 27. und 28. September 2018 findet im Berliner VKU-Forum der „Treffpunkt Innovation“ statt. Die bvdm-Veranstaltung führt das Erfolgskonzept...

Disclaimer