Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 342574

Barrierefreiheit: Landesbehindertenbeauftragter besichtigt Rhein-Mosel-Halle

Ottmar Miles-Paul: Ergebnis kann sich sehen lassen

Koblenz, (lifePR) - Der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Ottmar Miles-Paul, hat heute mit weiteren Behindertenvertretern die "neue" Rhein-Mosel-Halle in Koblenz besichtigt. Bei einem Rundgang durch die Halle und das neu angebaute Tagungszentrum stellten Andreas Bilo, der Geschäftsführer der Koblenz-Touristik und Raimund Lehmkühler, Bereichsleiter Koblenz-Kongress dem Landesbehinderten-beauftragten die zahlreichen im Rahmen der Sanierung getroffenen Maßnahmen zur Barrierefreiheit vor. "Bereits in der Planungsphase gab es Abstimmungen mit dem Behindertenbeauftragten der Stadt. Ziel war es, die Rhein-Mosel-Halle barrierefrei und damit zugänglich für alle Besucher zu gestalten" so Raimund Lehmkühler bei der Begehung.

Noch sind die Arbeiten in der Halle nicht ganz abgeschlossen, aber das Ergebnis kann sich schon jetzt sehen lassen: Nach der Sanierung sind sämtliche Räume in dem Gebäude barrierefrei erreichbar, die Garderobe im neuen Foyer ist abgesenkt und damit auch für Rollstuhlfahrer nutzbar, die Fahrstühle verfügen über Sprachansagen, es gibt barrierefreie Rednerpulte und die Handläufe in den Treppenhäusern wurden speziell auf die Bedürfnisse sehbehinderter Besucher angepasst. "Mit diesen und anderen Maßnahmen soll die Rhein-Mosel-Halle zur Halle für alle werden", so Andreas Bilo, der Geschäftsführer der Koblenz-Touristik.

Eine der größeren Maßnahmen, die Menschen mit Behinderungen die uneingeschränkte Teilhabe an den Veranstaltungen in der Rhein-Mosel-Halle ermöglicht, ist die Installation von induktiven Höranlagen im "Großen Saal", im "Rheinsaal" und in den beiden größten Räumen im Tagungszentrum. Über die Anlagen können Hörgeräteträger übertragene Informationen vollkommen klar, unverzerrt und ohne störende Nebengeräusche wahrnehmen.

"Die Rhein-Mosel-Halle ist nach der Sanierung nicht nur technisch und energetisch auf dem neuesten Stand, auch in Sachen Barrierefreiheit setzen wir neue Maßstäbe", freut sich nicht nur Andreas Bilo über das Ergebnis, auch Ottmar Miles-Paul stellt der neuen Rhein-Mosel-Halle ein gutes Zeugnis aus: " Es ist eine schöne Halle und Tagungsstätte, die in Sachen Barrierefreiheit sehr gut gelungen ist."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen zu "45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma"

, Kunst & Kultur, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum der Denkmalseröffnung für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, direkt neben Reichstag...

Steinmetzmeister Eibert in Berlin

, Kunst & Kultur, Eibert Grabmale

Neue Arbeiten vom Steinmetzmeister Eibert in Berlin Grabstein Marlene Dietrich Bekannt geworden ist der Steinmetz Hasso Eibert, als er 1992...

Kling Glöckchen: Weihnachtsmarkt mit Verkaufsbasar im Christophsbad

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Lebkuchen, Punsch und Plätzchen, alljährlich versüßen uns Köstlichkeiten die Vorweihnachtszeit. Ob süße Spezialitäten oder Deftiges vom Grill,...

Disclaimer