Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661153

Spenden für das Krankenhaus

Lörrach, (lifePR) - Der Förderverein schafft Reanimationspuppen, Defibrillatoren und eine neue Küche für die Tages- und Wochenklinik im Kreiskrankenhaus Rheinfelden an.

Zwei Reanimationspuppen, zwei Defibrillatoren und eine neue Küche für die Tages- und Wochenklinik im Kreiskrankenhaus Rheinfelden ergeben eine großzügige Spende, die der Förderverein des Kreiskrankenhauses vergangenen Dienstag übergeben konnte. Ärzte, Pflegefachkräfte und Patienten freuen sich über diese Ergänzung der Ausstattung.

„Unser Hauptanliegen ist, zum Wohle unseres Krankenhauses, deren Mitarbeiter und der Patienten beizutragen“, so der Vorsitzende des Fördervereines des Kreiskrankenhauses Rheinfelden, Prof. Dr. Hans Rudolf Henche. So erfreut nun nicht nur die neue Küche in der Tages- und Wochenklinik Patienten und Mitarbeiter, sondern auch die neuen Reanimationspuppen und Defibrillatoren sind absolut sinnvolle Anschaffungen, mit Hilfe derer künftig lebensrettende Maßnahme optimal geübt werden können. Die Puppe „Little Anne“ ermöglicht beispielsweise ein sehr realitätsnahes Training. Aber auch der automatisierte, externe Defibrillator (ein sogenanntes „AED-Gerät“) stellt dank voreingestellter Szenarien eine realistische Trainingsmöglichkeit dar.

„Der plötzliche Herztod kann jeden treffen und jederzeit passieren“ erläutert Dr. Udo Schwehr, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Kreiskrankenhaus Rheinfelden. „In solch einem Fall muss rasch gehandelt werden“, so Schwehr weiter. „Dank der gespendeten Geräte sind wir bestens gerüstet.“

Neue Schulungsgeräte, aber auch die neue Küche stellen für das Wohlergehen aller im Krankenhaus einen wichtigen Beitrag dar“ sind sich Dr. Schwehr sowie Dubravka Kavur, Pflegedirektorin der Kliniken des Landkreises Lörrach, einig. „Unterstützung wie diese stärkt uns. Dafür sind wir sehr dankbar“ so Schwehr und Kavur. „Die Gelder des Fördervereins kommen dem Krankenhaus und seinen Mitarbeitern zugute – und am Ende gewinnt immer der Patient!“

*Bildunterschrift: Reanimationspuppen, Defibrillatoren und eine neue Küche übergab der Förderverein dem Kreiskrankenhaus Rheinfelden.
[von rechts nach links:]
Dubravka Kavur, Pflegedirektorin der Kliniken des Landkreises Lörrach
Dr. Udo Schwehr, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Kreiskrankenhaus Rheinfelden
Marianne Steinke, Bereichsleiterin Pflege- und Funktionsdienst, Kreiskrankenhaus Rheinfelden
Dr. Friedrich Hauß, Niedergelassener Chirurg und Phlebologe, tätig u.a. im Kreiskrankenhaus Rheinfelden
Prof. Dr. Hans Rudolf Henche, Vorsitzender des Fördervereins
Ann-Kathrin Bachmann, Teamleiterin Pflege, Kreiskrankenhaus Rheinfelden
Karin Schwald, Teamleiterin Belegungsmanagement, Kreiskrankenhaus Rheinfelden
Anita Gerwig, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Tages- und Wochenklinik, Kreiskrankenhaus Rheinfelden
Corinna Maier, Stellvertretende Leiterin Hauswirtschaft der Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Ella Weber, Stellvertretende Leiterin Bau & Technik der Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forscher rücken 100 Billionen Darmbewohner als „lebendes Schutzschild“ für die Gesundheit in den Fokus

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Es ist eine unvorstellbar große Zahl: Etwa 100 Billionen Bakterien sind in unserem Darm „zu Gast“. Diese mikrobielle Wohngemeinschaft wiegt mit...

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist....

Selbstheilung mit homöopathischen Symbolen

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Das homöopathische Prinzip beruht darauf, dass ein Symptom eine bestimmte Frequenz ausstrahlt und das passende Heilmittel eine ähnliche Frequenz...

Disclaimer