Schilddrüsenknoten - Was nun?

(lifePR) ( Lörrach, )
Rund um Schilddrüsenknoten geht es in einem gemeinsamen Vortrag von PD Dr. Christian Hamel und Dr. Maik Götze am kommenden Donnerstag um 18.30 Uhr im Kreiskrankenhaus Lörrach.

Ein Knoten in der Schilddrüse kann bei der körperlichen Untersuchung durch den Hausarzt oder bei einer Selbstkontrolle plötzlich auffallen. Ist ein solcher Knoten gefährlich? Wie soll man weiter vorgehen? Was bedeutet „heißer“ oder „kalter“ Knoten? PD Dr. Christian Hamel, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Kreiskrankenhaus Lörrach und Dr. Maik Götze, Facharzt für Nuklearmedizin im Zentrum für Radiologie Dreiländereck ZR3, erklären, welche verschiedenen Knoten vorkommen können und was dies für die Betroffenen bedeutet. Beide Referenten stehen dabei auch für Fragen zur Verfügung. „Schilddrüsenknoten – Was nun?“ ist ein Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Gesundheitsforum der Kliniken des Landkreises Lörrach und findet am Donnerstag, dem 17. Oktober, um 18.30 Uhr im 5. OG des Kreiskrankenhauses Lörrach statt. Der Eintritt ist frei.

Schilddrüsenknoten – Was nun?

PD Dr. Christian Hamel, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Kreiskrankenhaus Lörrach
Dr. Maik Götze, Facharzt für Nuklearmedizin, Zentrum für Radiologie Dreiländereck ZR3

Donnerstag, 17.10.19, 18.30 Uhr im 5. OG des Kreiskrankenhauses Lörrach. Eine Veranstaltung im Rahmen des Gesundheitsforums der Kliniken des Landkreises Lörrach (Eintritt frei).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.