MHH-Kinderkardiologie im Radio

"Antenne Niedersachsen" erhält Journalistenpreis des Bundesverbandes Herzkranke Kinder

(lifePR) ( Bonn, )
Wie bringt man die Nöte von jungen Familien, die erfahren haben, dass ihr Kind einen schweren angeborenen Herzfehler hat, einem Hörfunk-Publikum näher? Wie erzeugt man Hörbilder, um den Alltag in der MHH-Kinderkardiologie, in einem der bundesweit wichtigsten Kinderherzzentren zu beschreiben? Wie animiert man die Hörer einen ganzen Monat lang, die ehrenamtliche Arbeit eines Projekt-Vereines wie „Kleine Herzen Hannover“ mit großen und kleinen Spenden zu unterstützen?

Mit großem professionellem Ernst ging „Antenne Niedersachsen“ an die Sache heran. Keine Sensationshascherei, dafür ehrliches Engagement. Programmdirektor Carsten Hoyer und seine Stellvertreterin Wenke Weber kamen selbst in die Klinik für Kinderkardiologie und Kinderintensivmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover, sprachen mit deren Direktor, Prof. Dr. Philipp Beerbaum, besichtigten unter Führung von Ira Thorsting, der Vorsitzenden der „Kleinen Herzen“, die Stationen, trafen die Sozialbetreuerin ebenso wie betroffene Eltern. Was Dr. Michael Sasse, Leitender Oberarzt der Kinderintensivstation, aus seinem Alltag zu berichten hatte, war beklemmend. Viele Projekte, die nur mit Hilfe privater Spenden und bürgerlichen Engagements möglich werden. Zum Beispiel werden Ärzte, Pflegekräfte und Betreuer als Krisenbegleiter psychologisch geschult, um betroffenen Familien auch in schlimmsten Situationen zur Seite stehen zu können.

All das galt es über den Sender zu bringen. Da waren die beiden Moderatoren Sabrina Ege und Tom Meyer gefragt. Im Dezember 2016 berichteten sie immer wieder in kurzen Beiträgen aus der Klinik, warben, appellierten, sprachen mit Spendern, die sich per Telefon meldeten. Tom Meyer fuhr außerdem zu den Weihnachtsmärkten überall in Niedersachsen, sammelte und überzeugte. Ein Höhepunkt der Aktion: Vor der hannoverschen Oper fand ein großer Keksverkauf von Bahlsen statt, dessen Erlös zur Hälfte für die „Kleinen Herzen“ bestimmt war. Insgesamt kamen 100.000 Euro zusammen, die für den Umbau der kinderkardiologischen Ambulanz der MHH bestimmt sind.

Ein Riesenerfolg also für eine journalistische Initiative. Der Bundesverband Herzkranke Kinder honorierte das auf Vorschlag von Ira Thorsting mit seinem Journalisten-Sonderpreis. Zur Jury gehörte unter anderem Wolf von Lojewski, ehemals Leiter des ZDF-“heute journals“. Den Preis übergab Christoph Biemann („Sendung mit der Maus“) an Vanessa Casper von der Redaktion von „Antenne Niedersachsen“.

Video-Präsentation von "Antenne hilft" finden Sie unter https://youtu.be/a4vkeSdW7Uk
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.