Philippinen: Taifun darf Kindern nicht die Zukunft rauben

Kindernothilfe startet Wiederaufbau von 10 Kindertagesstätten

(lifePR) ( Duisburg/Salcedo, )
Anlässlich des morgigen Weltkindertages rückt die Kindernothilfe die schwierige Bildungssituation in den vom Taifun betroffenen Regionen der Philippinen in den Vordergrund: Mehr als vier Millionen Mädchen und Jungen werden über Wochen hinweg nicht in den Kindergarten oder zur Schule gehen können. "Der Taifun darf den Kindern nicht die Zukunft rauben", appelliert Christoph Dehn, Auslandsvorstand der Kindernothilfe. Die Kindernothilfe startet in den nächsten Tagen in der stark zerstörten Region Salcedo im Osten der Insel Samar mit dem Wiederaufbau und dem Notbetrieb von zehn Kindertagesstätten und ermöglichst psychosoziale Betreuung.

"Ein Vater erzählte uns von seiner siebenjährigen Tochter, die er erst nach drei Stunden aus den Trümmern retten konnte", berichtet Christoph Dehn von der philippinischen Insel Samar. Das Mädchen sei tief traumatisiert und benötige dringend Hilfe, so Dehn weiter. Die Kindernothilfe baut gemeinsam mit ihrem lokalen Partner zehn der völlig zerstörten Kindertagesstätten in Salcedo wieder auf und unterstützt den Notbetrieb. Dort kümmern sich Erzieher und Lehrer um die Kinder und arbeiten die Erlebnisse auf kindgerechte Weise mit ihnen auf. "Die Mädchen und Jungen brauchen dringend Zuversicht und ein Stück Normalität zurück", so Dehn.

Die Kindernothilfe ruft weiterhin zu Spenden für die Taifun-Opfer auf:

Spendenkonto 45 45 40
BLZ 350 601 90
Bank für Kirche und Diakonie eG - KD Bank
IBAN-Nr.: DE92 3506 0190 0000 4545 40
BIC: GENODED1DKD
Stichwort: Z57482, Soforthilfe Philippinen

Die Kindernothilfe arbeitet seit über 30 Jahren auf den Philippinen mit lokalen Partnern zusammen und schützt, fördert und stärkt dort derzeit mehr als 10.000 Kinder und ihre Familien in 35 Projekten. Die Kindernothilfe ist Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft. Aktuelle Informationen der Bündnispartner zu den Hilfsmaßnahmen finden Sie unter www.entwicklung-hilft.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.