Projektpartnerin erhält hohen internationalen Kinderrechtspreis

Hilfe für Mädchen in Indien mit über 50.000 Dollar gewürdigt

(lifePR) ( Aachen/New York, )
Triveni Acharya, Projektpartnerin des Kindermissionswerks "Die Sternsinger", erhält am 7. November 2013 in New York den "World of Children-Award". Die Auszeichnung würdigt damit Triveni Acharyas Einsatz gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution in Indien.

"Wir sind sehr glücklich, dass die hervorragende Arbeit von Frau Acharya auf diese Weise gewürdigt wird. Mit ihrer Organisation, der Rescue-Foundation, haben ihr verstorbener Mann und sie Großes geleistet", so Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks. "Tausende Mädchen konnten durch den Einsatz der Mitarbeiter um Frau Acharya aus den furchtbaren Bedingungen des Kinderhandels befreit werden. Wir gratulieren Triveni Acharya von ganzem Herzen!"

Seit 1997 setzt sich die Rescue-Foundation in Indien gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution ein. Von der Befreiung aus der Prostitution, über die medizinische und psychologische Betreuung bis hin zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft begleitet die Organisation die jungen Frauen und Mädchen.

Die Rescue-Foundation in Mumbai wird seit 2006 vom Kindermissionswerk unterstützt.

Der "World of Children-Award" wird seit 1998 verliehen und würdigt den Einsatz von Einzelpersonen, die sich selbstlos für bedrohte Kinder einsetzen. Es ist das vierte Mal, dass die Auszeichnung an eine Person aus Indien verliehen wird. Der Preis ist mit über 50.000 US-Dollar dotiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.