Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136969

Das neue Erbrecht ab dem 01.01.2010

Großes Nachweisproblem bei Pflegeleistungen: Exakte Dokumentation notwendig!

München, (lifePR) - Mit der Erbrechtsreform, die am 01.01.2010 in Kraft tritt, werden Pflegeleistungen, die ein Kind für seine Eltern erbringt, stärker bei der Verteilung des Erbes berücksichtigt. Nun besteht für die Pflege auch dann ein Ausgleichsanspruch, wenn keine Einkommenseinbußen erfolgten. Dr. Anton Steiner, Vorstandsmitglied des Deutschen Forums für Erbrecht e.V., betont: "Es bleibt jedoch die Problematik, bei einer Erbauseinandersetzung nachzuweisen, in welchem Umfang die Pflegeleistung für die Eltern tatsächlich erfolgt ist." Das Deutsche Forum für Erbrecht empfiehlt daher, die erbrachten Aufwendungen möglichst exakt zu dokumentieren.

Ein Beispiel:

Ein Sohn pflegt seine 90-jährige Mutter täglich 2 bis 3 Stunden, indem er die Wohnung sauber macht, Mittagessen kocht, einkauft etc..

Wird er zusammen mit seiner Schwester gesetzlicher Erbe, so kann er vorab einen Ausgleich für die Pflegeleistungen verlangen.

Doch wie kann er nachweisen, daß er seine Mutter jahrelang gepflegt hat, falls die Schwester dies bestreitet?

Pflegetagebuch bringt Sicherheit Das Deutsche Forum für Erbrecht rät allen Betroffenen, in diesen Fällen ein Pflegetagebuch zu führen, in dem die einzelnen Pflegeleistungen nach Datum und Uhrzeit festgehalten werden. Fachanwalt für Erbrecht Dr. Anton Steiner empfiehlt: "Ähnlich dem Regiebericht eines Handwerkers läßt man die einzelnen Einträge am besten durch die gepflegte Person gegenzeichnen. Auch wenn es zunächst leider sehr bürokratisch ist - am Ende bringt es Rechtssicherheit für alle Beteiligten."

kiecom GmbH

Das Deutsche Forum für Erbrecht e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in München. Mit rund 650 Mitgliedern - Rechtsanwälten und Notaren - im In- und Ausland ist es eine der bekanntesten Erbrechtsorganisationen der Welt. Das Ziel ist es, erbrechtliche Probleme durch Aufklärungsarbeit zu verhindern. Dabei meldet sich das DFE auch in der politischen Reformdiskussion zur Vermögensnachfolge zu Wort.

Bei den Erbrechtstagen des Forums können sich alle Interessierten über das aktuelle Erbrecht und kluge Vermögensnachfolge informieren. Das Deutsche Forum für Erbrecht bietet zudem umfassende und leicht verständliche Ratgeber an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auszeichnung für engagierte Jugendliche

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Gewinner des baden-württembergischen Jugenddiakoniepreise­s 2017 sind gestern Nachmittag beim Reformationsfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz...

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Disclaimer