Neu in der Masai Mara: Film Safaris Camp

(lifePR) ( Mettman, )
Die Gruppe Bush and Beyond hat ein neues Safari-Camp in ihrem Portfolio: Das Film Safaris Camp. Es wurde Anfang 2008 im Gebiet des Olare Orok Conservancy am Rande der Masai Mara eröffnet. Das kleine, aber exklusive Camp umfasst lediglich 6 Wohnzelte. Die Gründer des Camps sind die Kameramänner und Filmproduzenten Rob O'Meara und Warren Samuels. Letzter war unter anderem als Kameramann beim Dreh des Big Cat Diary für die BBC mit dabei.

Das Olare Orok Conservancy ist ein rund 18.000 ha großes, kommunales, von der lokalen Massai-Bevölkerung verwaltetes Wildschutzgebiet nördlich der berühmten Masai Mara. Es ist ein erklärtes Ziel des Film Safari Camps, Ökotourismus, Naturschutz und die Beteiligung der lokalen Bevölkerung in Einklang zu bringen (www.bush-and-beyond.com).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.