Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680394

Zufrieden mit Premiere

Ochsenfurt, (lifePR) - Für die Ochsenfurter Kauzen Bräu war die Teilnahme an der GenussMacherMesse 2017 eine Premiere. Über zwei Tage präsentierte sich die Brauerei mit einer gezielten Auswahl an Bieren in der „Posthalle“ Würzburg und zog anschließend positive Bilanz.

Über zwei Tage besuchten einige tausend Gäste die Würzburger „GenussMacherMesse“ um sich über regionales, ausgefallenes und erlesenes Essen und Trinken zu informieren und zu probieren. „Nahrungs- und Genussmittelmessen liegen voll im Trend, bei Jung und Alt gleichermaßen. Das haben wir auch an den beiden Messetagen deutlich gemerkt“, so Jacob Pritzl, Assistent der Geschäftsleistung der Ochsenfurter Kauzen Bräu. Gemeinsam mit Kollegen der Bereiche Vertrieb und Marketing präsentierte er die traditionsreiche, Ochsenfurter Privatbrauerei, die gleichzeitig Mitglied der Wertegemeinschaft „Die freien Brauer“ ist. Der Ausstellungsfokus lag klar auf der jüngst überarbeiteten „Käuzle“-Reihe sowie auf dem Hopfen Jahrgangsbier mit Ochsenfurter Hopfen und dem Saisonbier „Winter-Weisse“ einem dunklen Weizenbock. „Entsprechend der Ausstellungsschwerpunkte haben wir unseren Messeauftritt gestaltet. Getreu dem Motto „weniger ist das Neue mehr“ haben wir wenig Werbung, diese aber gezielt platziert“, so Marketingleiter Uwe Meuren. Und das sei, in Verbindung mit einem hervorragenden Standplatz, bei den Besuchern gut angekommen, ergänzt er.

Gute Gespräche bei gutem Bier

Jacob Pritzl lobt das Konzept der Messe: „Die Besucher bezahlen einen geringen Eintrittspreis, erhalten gegen Pfand ein Tasting-Glas das bei jedem Aussteller gegen ein frisches getauscht werden kann. Die Aussteller verlangen darüber hinaus für ihre Proben einen Obolus. Wir von der Kauzen Bräu haben diesen sehr gering gehalten, denn unser Ziel war in erster Linie den Messebesuchern uns und unsere Produkte zu präsentieren und von unserer Bierqualität zu überzeugen.“ Unzählige gute Gespräche seien während der beiden Messetage geführt worden, so Jacob Pritzl ergänzend. Überwiegend Bierliebhaber und –genießer seien es gewesen die die Möglichkeit genutzt hätten, verschiedene Biere der Kauzen Bräu im Vergleich zu testen. „Das Fazit unserer Standbesucher war dabei durchweg positiv“, so Jacob Pritzl und Uwe Meuren. Interessiert waren die Besucher vor allem an den neuen 0,33 Käuzle Flaschen mit den Sorten „Käuzle“, „Käuzle Ingwer-Limette“ und „Käuzle 7.1“ sowie den saisonalen Bockbieren.

Beide sind sich einig, dass die GenussMacherMesse ein voller Erfolg war und einer Teilnahme im nächsten Jahr nichts im Wege steht. „Wir haben unser Ziel erreicht in dem wir auf einer gut besuchten, regionalen Messe Flagge gezeigt, unsere Brauerei und Biere standesgemäß präsentiert und somit den Bekanntheitsgrad deutlich erhöht haben.  Wenn die Messe im kommenden Jahre wieder an den Start geht, sind wir sicherlich erneut mit von der Partie. Im besten Fall mit ein paar neuen Kreationen“, lässt Jacob Pritzl abschließend wissen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Craft Beer: „Erfunden“ in Ostbayern

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Die Oberpfalz und Niederbayern sind die eigentliche Heimat von handwerklich gebrautem Bier. Mittelständische Brauereien aus Ostbayern gewannen...

Palmöl freies Back-Trennspray bei der-ideen-shop.de

, Essen & Trinken, IMEX GbR

Der Kuchen bleibt in seiner Backform kleben, Muffins lösen sich nicht vom Blech, die Waffeln backen an. Alltagsprobleme die jeder kennt. Muss...

Swiss affineur Walo von Mühlenen awards trophy to Champignon cheese dairy in Lauben in Allgäu

, Essen & Trinken, Affineur Walo von Mühlenen

World Cheese Award, the annual cheese competition with contestants from every continent, was held in London this year. The Swiss affineur Walo...

Disclaimer