Pflegekurse für betreuende Angehörige im Marienhospital Aachen

(lifePR) ( Aachen, )
Wenn Menschen plötzlich pflegebedürftig werden, so trifft dies die Angehörigen, Freunde und Nachbarn oft unvorbereitet. Gefühle der Ohnmacht und Hilflosigkeit sind die Folge. Fragen wie: Und jetzt? Wie soll ich mit der Situation umgehen? Wie verhalte ich mich richtig? Wie kann ich mit Problemen und Ängsten umgehen? tauchen auf. „Diese Gefühle sind vollkommen berechtigt und nachvollziehbar“, unterstreicht Krankenschwester Manuela Müller-Thieron (Case-Management). „Damit sich die Betroffenen mit all diesen Sorgen und Problemen nicht alleine gelassen fühlen, haben wir im Marienhospital Aachen spezielle Pflegekurse für betreuende Angehörige, Freunde, Nachbarn und interessierte Mitmenschen entwickelt. Unser Ziel ist es, einen angstfreien, sicheren Umgang mit den Pflegebedürftigen zu vermitteln, mentale Unterstützung zu leisten und den Austausch mit Betroffenen zu ermöglichen“, betont die Kursleiterin. „Wir vermitteln in den Kursen Pflege- und Selbstmanagement-Techniken, informieren über Leistungen des Gesundheitssystems und zeigen den richtigen Umgang mit Hilfsmitteln.“

Die Termine der Pflegekurse im Marienhospital Aachen im Jahr 2017: 

1. Kurs: 7.2., 14.2. und 21.2.2017
2. Kurs: 9.5., 16.5. und 23.5.2017
3. Kurs: 1.8., 8.8. und 15.8.2017
4. Kurs: 7.11., 14.11. und 21.11.2017

jeweils 13:30-17:00 Uhr

Kursort: ZGF-Haus, Zeise 15 in Aachen-Burtscheid.

Die Teilnahme an den Pflegekursen ist kostenfrei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.