Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548137

Sprachheilschule und Graf-Zeppelin-Gymnasium gewinnen Katamaran-Wettbewerb

(lifePR) (Friedrichshafen, ) Wie sieht der Katamaran der Zukunft aus? Das wollte die Katamaran-Reederei wissen - und schrieb zu ihrem 10-jährigen Jubiläum einen Schulwettbewerb aus. Die kreativsten Ideen hatten die Sprachheilschule und das Graf-Zeppelin-Gymnasium in Friedrichshafen. Sie gewinnen je einen Schulausflug für die ganze Klasse mit dem Katamaran ins Sea Life.

3D-Katamarane, ein Helimaran - also Helikopter und Katamaran in einem: An Kreativität hat es den Schülern nicht gemangelt. Am Wettbewerb "Katamaran der Zukunft" haben Schüler von der 1. bis zur 8. Klasse teilgenommen. Insgesamt hat die Reederei neun Bewerbungen erhalten, berichtet Andrina Große von der Unternehmenskommunikation der Reederei. Die Gewinner stehen fest: Die Sprachheilschule Friedrichshafen und das Graf-Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen dürfen sich über eine Katamaranfahrt und einen Besuch im Sea Life freuen.

Die Zweitklässler der Sprachheilschule bastelten einen circa 60 Zentimeter großen, orangenen Katamaran aus Pappkarton, bunt bemalt und beklebt. Sie haben ihn mit einem Spoiler versehen, damit er noch schneller fährt. Auf der Unterseite hat ihr Katamaran der Zukunft eine Glaskugel mit wasserdichten Kameras. Von hier aus kann man die Unterwasserwelt bestaunen. Die Klasse 5 des Graf-Zeppelin-Gymnasiums ersetzt auf dem Katamaran das Personal durch allwissende Roboter. Das Schiff ist mit Solarzellenblättern versehen, die außerdem begehbar sind. Der Katamaran der Zukunft kann den Weg auswendig und deshalb selbstständig fahren. "Wir sind überrascht und erfreut über die vielen spannenden Ideen", berichtet Große. Teilweise seien diese auch gar nicht so utopisch. "Wer weiß, vielleicht ist das eine oder andere in zehn Jahren tatsächlich umgesetzt."

Die Schüler haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und noch weiter über den Tellerrand geschaut: vom Katamaran mit Haifischmaul, der während der Fahrt den Müll aus dem See entfernt, bis zum Katamaran, auf dem Bäume wachsen, sodass die Passagiere während der Fahrt Äpfel essen können.

"Es war keine leichte Entscheidung, die Gewinner auszuwählen. Alle Bewerbungen waren originell und sehr kreativ - die Schüler haben sich viel Mühe gegeben", so Große. Das sei dann auch der Hauptgrund gewesen, dass sich die Reederei entschlossen habe, weitere Preise zu vergeben. "Weil alle Bewerbungen einen Preis verdient haben, schenken wir den dritt- bis neuntplatzierten Klassen ebenfalls eine Hin und Rückfahrt mit dem Katamaran", verkündet Große.

Weitere Infos unter www.der-katamaran.de/zukunft

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

20 Jahre Eventagentur adebar GmbH

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Eine erlebbar andere Jubiläumsfeier feierte Gründerin und Inhaberin Anne Horstmann und das Team der Eventagentur adebar mit 150 geladenen Gästen....

Rechtssicheres Impressum sehr wichtig

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Im unternehmerischen Alltag passieren oft Fehler, zum Beispiel bei der Gestaltung des Impressums. Das kann aber teuer werden, denn auf Verstöße...

Ausbildung zum Jongliertrainer in Berlin am Sa 08.04. und So 09.04.2017

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Stephan Ehlers ist seit knapp 20 Jahren jonglierend als Trainer, Speaker und Moderator unterwegs und hat 1999 ein Jonglier-Lernsystem entwickelt...

Disclaimer