Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69051

Bereits 5.000 Bestellungen für die "KombiCard"

Karlsruhe, (lifePR) - Die "KombiCard" des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) entwickelt sich zu einem Ver-kaufsschlager: Obwohl die Karte erst ab 1. November gültig ist, sind bereits jetzt schon 5.000 Bestellungen über die Kundenzentren des KVV eingegangen. Damit sind die bei der Einführung kalkulierten etwa 4.000 Nutzer bereits deutlich überschritten. "Dass die KombiCard ein Erfolg wird, konnten wir bereits am Vorläuferprodukt SommerCard sehen. Die hohe Zahl an Bestellungen bereits zum jetzigen Zeitpunkt ist aber auch für uns überraschend", sagt Dr. Walter Casazza, Geschäftsführer des KVV. Die "KombiCard" ist im gesamten Netz des KVV für alle Bahnen und Busse gültig. Sie wird als persönliche Jahreskarte mit Lichtbild ausgegeben und kostet monatlich 60 Euro (Jahrespreis: 720 Euro). Am morgigen Samstag (11. Oktober) können in den Karlsruher Kundenzentren am Marktplatz, am Hauptbahnhof und am Europaplatz noch Anträge für die "KombiCard" abgegeben werden, die ab 1. November gelten sollen. Danach ist eine Bestellung der Netzkarte mit einer Gültigkeit ab 1. Dezember möglich. Bestellformulare gibt es in den Kundenzentren und im Internet unter www.kvv.de.

Zu der neuen "KombiCard" gibt es zusätzlich das Angebot für weitere im gleichen Haushalt lebende Personen. Die "KombiCard Partner" kostet im Jahresabonnement monatlich 45 Euro (Jahrespreis: 540 Euro) und bietet die gleichen Möglichkeiten wie die eigentliche "KombiCard". Der Inhaber der Partnerkarte muss den gleichen Haupt-wohnsitz wie der Inhaber der "KombiCard" haben und die Abbuchung muss vom sel-ben Girokonto erfolgen. Mit der "KombiCard" und der "KombiCard Partner" können auch die Turmbergbahn in Durlach, die Sommerbergbahn in Bad Wildbad oder die Merkurbahn in Baden-Baden kostenlos genutzt werden. "KombiCard"-Inhaber erhalten auch besondere Konditionen beim Carsharing-Anbieter "Stadtmobil".

Inhaber einer übertragbaren Umwelt-Jahreskarte können ab 1. November problemlos auf das neue Jahreskartenangebot "KombiCard" umsteigen, wenn ein Bestellschein bis spätestens 11. Oktober zusammen mit den restlichen Abo-Monatsabschnitten beim KVV vorgelegt wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Tagung GFK Unlimited

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Akademie veranstaltet von 6. bis 7. Februar 2018 in München die Fachtagung GFK Unlimited. Da in vielen Bereichen des industriellen...

Sofortiges Abschleppen ist zulässig

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Ein in der Innenstadt auf dem Gehweg geparktes Fahrzeug darf unverzüglich abgeschleppt werden. Im konkreten Fall war eine Hilfspolizeibeamtin...

Erneuerte Gleise und Haltestellen bestehen erste Bewährungsprobe

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die erste große Gleiserneuerung seit Einführung der Fußgängerzone ist in der Kaiser-Joseph-Straße mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember abgeschlossen...

Disclaimer