Der indische Staatsminister für Textil zu Besuch bei KARL MAYER

Indische Regierungsvertreter informieren sich über State-of-the-Art-Unternehmen des Textilmaschinenbaus, 09.02.2018 in Obertshausen

(lifePR) ( Obertshausen, )
Am 9. Februar 2018 begrüßte KARL MAYER den indischen Staatsminister für Textil, Mr. Ajay Tamta, in seinem Entwicklungszentrum in Obertshausen. Der Regierungsvertreter kam in Begleitung von Mr. Anant Kumar Singh, Sekretär des Textilministeriums, und weiteren Delegierten aus Ministerium und Generalkonsulat. Er nutzte eine Wirtschaftsreise nach Deutschland, um sich über die Produkte und die Fertigung eines der wichtigsten Textilmaschinenhersteller der Maschenwarenindustrie mit erfolgreicher Geschäftstätigkeit in Indien zu informieren.

Indiens Textil- und Bekleidungsbranche ist auf Wachstumskurs. Der Sektor zeigt ein jährliches Plus von 12 %.

KARL MAYER arbeitet seit vielen Jahren mit indischen Textilunternehmen zusammen. „Indien ist ein wichtiger Markt für uns“, betonte Dr. Helmut Preßl, Geschäftsführer von KARL MAYER bei seiner Begrüßung. 2014 eröffnete KARL MAYER ein eigenes Werk in Ahmedabad und startete mit einer eigenen Wertschöpfung im indischen Markt. Heute ist KARL MAYER mit rund 80 hoch qualifizierten Mitarbeitern und seinem langjährigen, erfahrenen Regionalvertreter A.T.E. erfolgreich vor Ort tätig. Bei seinen Planungen bis 2023 geht das Unternehmen von einem anhaltenden, überdurchschnittlichen Wachstum aus. Für Erfolge sollen vor allem auch neue Technologien sorgen, die neben Produktivitätsverbesserungen auch den Wandel der Textilindustrie zur Nachhaltigkeit unterstützen.

Von diesen Neuerungen konnte sich die Regierungsdelegation bei einer Präsentation von Maschinen und Endanwendungen am Firmenstammsitz überzeugen. Die Besucher waren beeindruckt von dem hohen Output der Maschinen und der Qualität der Ware. Einige Highlights waren u.a. Lösungen zur Nachhaltigkeit wie die LOW ENERGY OPTION (LEO), die deutliche Energieeinsparungen beim Maschinenbetrieb möglich macht, und die innovative Schlichtemaschine PROSIZE®, die mit erheblich weniger Schlichtemittel als konventionelle Pendants auskommt. Neben innovativen Maschinen bietet KARL MAYER auch textile Entwicklungen für Erfolge im Markt. Die innovativen Textilien, beispielsweise elastische und unelastische Lingerie-Artikel oder Stoffe für Activewear und Bekleidung, lassen sich effizient und vielfältig gestaltet auf den KARL MAYER Maschinen herstellen.

Was hinter der einzigartigen Performance steckt, zeigte sich den Gästen bei einem Rundgang durch die neue Montagehalle, die seit 2017 in Betrieb ist.

Voneinander lernen und miteinander kooperieren seien wichtige Faktoren für die aufstrebende indische Textil- und Bekleidungsindustrie, so die einhellige Meinung beim Abschlussgespräch. Als Weltmarktführer sei KARL MAYER hierbei ein starker Partner.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.