KanAm Grund Group kauft das Kontorhaus in Frankfurt

Wachsende Familie an Spezial-Immobilienfonds

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Die KanAm Grund Group hat für einen ihrer Immobilien-Spezialfonds das Kontorhaus in Frankfurt gekauft. Das sechsgeschossige Bürogebäude mit rund 6.400 Quadratmetern Mietfläche in der Mainzer Landstraße 181 ist voll vermietet, mit der Deutschen Bahn als Hauptmieter. Es beherbergt auch eine große Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin sowie ein Schnellrestaurant. Das Kontorhaus liegt im Gallusviertel, einem sich rasch modernisierenden Teilmarkt des Frankfurter Innenstadtbereiches (CBD) mit der großen Shopping Mall Skyline Plaza, Büro-Hochhäusern wie Tower 185 oder The One sowie dem Kongresszentrum Cap Europa. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Westbrook Partners ist der Verkäufer der Immobilie. Die Transaktion wurde von Savills begleitet.

Die KanAm Grund Group bedient Institutionelle Investoren mit einer wachsenden Familie von Immobilien-Spezialfonds nach deutschem und luxemburgischen Recht sowie Separate Account Mandaten. Dabei deckt die KanAm Grund Group von Core, über Core Plus und Value add bis hin zum Development Fonds eine große Bandbreite an Risikoklassen ab. Der jüngste Immobilien-Spezialfonds dieser Familie ist der KanAm Grund European Cities KI, der dieses Jahr bereits in Lyon ein Bürohaus kaufte.

Das Kontorhaus mit seinen sechs Obergeschossen verfügt über eine Tiefgarage mit 34 Stellplätzen und zusätzlich Außen-Parkplätze. Neben den rund 6.000 Quadratmetern Bürofläche und 156 Quadratmeter Restaurant sind 276 Quadratmeter Lagerfläche vorhanden. Frankfurt ist in den vergangenen 10 Jahren mit 16,6 Prozent die am schnellsten wachsende deutsche Großstadt gewesen, vor München (+12,8 Prozent) und Stuttgart (+9,4 Prozent). Als „Finanzhauptstadt“ des kontinentalen Europas beherbergt Frankfurt mit seinem internationalen Groß-Flughafen rund 200 globale Finanzinstitutionen und Hauptsitze von Banken wie der Deutschen Bank, Commerzbank oder der Deutschen Börse Group.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.