Dienstag, 19. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688867

Kameha Grand unterstützt die Stiftung Opportunity International Deutschland

Bonn, (lifePR) - Kameha Grand Bonn, das internationale Design- und Lifestylehotel, engagiert sich in Kooperation mit der gemeinnützlichen Organisation Opportunity International Deutschland für bessere Zukunftschancen benachteiligter Jugendlicher in West-Afrika.

Mit dem Projekt „Ausbilder in Afrika“ ermöglicht das Engagement Jugendlichen aus Ghana eine handwerkliche Ausbildung zu absolvieren und sich somit deutlich bessere Zukunftschancen zu erarbeiten. Während der staatlich anerkannten, dreijährigen Ausbildung werden die Jugendlichen persönlich betreut und erhalten, größtenteils zum ersten Mal in ihrem Leben, auch eine Krankenversicherung.

Das Projekt „Ausbilder in Afrika“ läuft seit längerer Zeit sehr erfolgreich und wird durch Opportunity International Deutschland und ihrer Partnerorganisation Sinapi vor Ort in Ghana organisiert.

Das Kameha Grand zeigt mit dem jetzt gestarteten Engagement, dass sie ihre soziale Verantwortung in die Tat umsetzten:

„Der präventive Schutz sowie die nachhaltige Verbesserung unserer globalen Welt liegt dem Kameha Grand sehr am Herzen. Das Projekt „Ausbilder in Afrika“ bietet für uns die passende Plattform, uns aktiv einzubringen und unsere Firmenphilosophie tagtäglich zu verwirklichen. Bildung ist ein wertvolles Gut und gibt jungen Menschen die Chance, sich langfristig ein besseres Leben zu ermöglichen.“, erklärt Kameha Grand Geschäftsführer Norbert Rath.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rudolf Müller Mediengruppe wandelt sich vom Fachinformations- zum Lösungsanbieter im Baubereich

, Medien & Kommunikation, Rudolf Müller Medienholding GmbH & Co KG

Die Rudolf Müller Mediengruppe bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz in Zukunft unter der Kernmarke „RM Rudolf Müller“. Die neue Markenstrategie...

Adventistischer Festgottesdienst in der Dresdner Kreuzkirche

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Etwa 2.800 Siebenten-Tags-Adventisten kamen am 16. Juni nach Dresden zu einem zweistündigen Festgottesdienst, der um 10.30 Uhr begann, in die...

Jemen: action medeor und ADRA helfen mit über 28 Tonnen Medikamenten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Europas größtes Medikamentenhilfswer­k action medeor hat in diesem Jahr bisher 28,5 Tonnen Medikamente an die Adventistische Entwicklungs- und...

Disclaimer