lifePR
Pressemitteilung BoxID: 686244 (KADOMO GmbH)
  • KADOMO GmbH
  • Kleinhülsen
  • 40721 Hilden
  • http://www.kadomo.de
  • Ansprechpartner
  • Volker Neumann
  • +49 (2174) 7328034

Ausgezeichnetes Beispiel für Inklusion

KADOMO erhält den Berliner Sonderpreis 2017 für sein gesellschaftliches Engagement

(lifePR) (Hilden, ) Seit 2003 verleiht das Land Berlin jährlich einen Inklusionspreis an Berliner Arbeitgeber, die schwerbehinderte Menschen vorbildlich ausbilden oder beschäftigen. Es werden drei Unternehmen unterschiedlicher Größe geehrt, außerdem wird ein Sonderpreis vergeben, mit dem ein besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wird. Dieser wurde Anfang Dezember an die Mobilitätsmanufaktur KADOMO Berlin überreicht.

„Während in der Öffentlichkeit viel über die soziale Verantwortung von Arbeitgebern diskutiert wird, zeigen Sie anderen Unternehmen, wie Inklusion praktiziert werden kann“, sagte Elke Breitenbach, Senatorin des Landes Berlin für Integration, Arbeit und Soziales, in ihrer Ansprache anlässlich der Verleihung des Sonderpreises 2017 an KADOMO Berlin. Sie würdigte damit das besondere gesellschaftliche Engagement der Mobilitätsmanufaktur für die Integration behinderter Menschen in den Arbeitsmarkt.

KADOMO geht nämlich nicht nur mit gutem Beispiel voran und beschäftigt außergewöhnlich viele Menschen mit einer Schwerbehinderung. Die Verantwortlichen engagieren sich darüber hinaus an allen drei Standorten in den verschiedensten Gremien dafür, dass auch andere Unternehmer die Zusatzqualifikation behinderter Menschen erkennen und würdigen. In Berlin erfolgte das unter anderem auf einem Unternehmertreff gemeinsam mit dem Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis sowie durch die Kooperation mit dem Berufsbildungswerk Oberlinhaus in Potsdam und die damit verbundene Pressearbeit.

Besonderes Engagement schon mehrfach ausgezeichnet

Dieser Einsatz beeindruckte die Jury dermaßen, dass Sie KADOMO Berlin den Sonderpreis zusprach. In den anderen Kategorien gewannen bei den Kleinunternehmen CK-Dental-Zahntechnik, bei den mittelständischen Unternehmen die Stiftung Stadtmuseum Berlin und bei den Großunternehmen Galeria Kaufhof. Im Gegensatz zu den anderen Preisen war der Sonderpreis nicht dotiert. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung, weil sie unserem Anliegen einen zusätzlichen Schub verleiht“, sagte Stephan Noack, Geschäftsführer von KADOMO Berlin, anlässlich der Übergabe im Roten Rathaus am 4. Dezember.

Durch diesen Preis wird das Engagement von KADOMO zur Integration behinderter Menschen in den ersten Arbeitsmarkt einmal mehr gewürdigt. Zuvor hatte bereits der Landschaftsverband Rheinland (LVR) die Mobilitätsmanufaktur als Integrationsprojekt anerkannt. Die Agentur für Arbeit in Mettmann hat KADOMO das erste Inklusionszertifikat überhaupt verliehen. Auch für den „Inklusionspreis für die Wirtschaft 2018“ hat KADOMO sich beworben. Dieser wird von der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Charta der Vielfalt und dem UnternehmensForum im April nächsten Jahres verliehen. Schirmherr ist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

 

KADOMO GmbH

Die KADOMO GmbH wurde im Jahr 2009 von Frank Rösner, Udo Späker, Hakki Yavuzyasar, Thomas Kaminski und Rolf Wefers in Monheim am Rhein gegründet. Alle Gründungsmitglieder verfügen über langjährige Erfahrungen im Umbau von Fahrzeugen für Menschen mit Handicap. 2010 wurde in Berlin ein weiterer KADOMO-Standort eröffnet, 2014 folgte der Standort Süd-Ost in Schwarzenbach am Wald. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz mittlerweile nach Hilden bei Düsseldorf verlegt, ist damit in strategisch wichtigen Ballungszentren präsent und bedient Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet. Geschäftsführer des Unternehmens ist Frank Rösner.

Ein Eckpfeiler der Philosophie von KADOMO ist die individuelle Beratung und Betreuung seiner Kunden. Da nur eine perfekte Fahrzeuganpassung ein Höchstmaß an Selbstständigkeit und Lebensqualität gewährleistet, gehört es zu den Grundsätzen des Unternehmens, keine Produkte von der Stange anzubieten, sondern maßgeschneiderte Lösungen für jeden einzelnen Kunden. Damit behindertengerechte Mobilität kein Luxus bleibt, legt KADOMO zudem Wert auf ein preislich attraktives und faires Angebot.

KADOMO bietet sämtliche heutzutage möglichen KFZ-Umbauten und -anpassungen für behinderte Menschen und Senioren an. Das Spektrum umfasst Einstiegshilfen wie Dreh- und Hubschwenksitze, Verladehilfen für Hilfsmittel wie Rollstühle und Scooter sowie Fahrhilfen für das sichere Beherrschen des Fahrzeugs. Letzteres ist dank des Joysteer-Systems selbst für Menschen mit stark eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten möglich. Auch für Menschen, die selbst nicht Auto fahren können oder wollen, stellt KADOMO geeignete Lösungen zur Verfügung, zum Beispiel Rolli-In-Fahrzeuge mit Heckabsenkung und Behindertentransportfahrzeuge. Ein breites Spektrum an Serviceleistungen rundet das Angebot ab.