Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 633365

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf nimmt für das Land Auszeichnungen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) entgegen

Minister Guido Wolf: "Lassen Sie uns das Potential Baden-Württembergs für den Radtourismus voll entfalten!"

Stuttgart, (lifePR) - Der auch für den Tourismus zuständige Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, hat am heutigen Samstag (14. Januar 2017) für das Land Auszeichnungen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) entgegengenommen. Auf der im Rahmen der CMT stattfindenden Sondermesse „Fahrrad- & ErlebnisReisen mit Wandern" überreichte die Vorsitzende des ADFC Baden-Württemberg, Gudrun Zühlke, Minister Wolf die Auszeichnung des Donau-Radwegs und die Re-Klassifizierung des Südschwarzwald-Radwegs jeweils als vier-Sterne ADFC-Qualitätsroute.

Minister Guido Wolf bedankte sich für die Auszeichnung und erklärte: „Mit der Auszeichnung des Donau-Radwegs mit vier Sternen ist nun bereits der elfte von neunzehn Landesradfernwegen in Baden-Württemberg als ADFC-Qualitätsradroute klassifiziert. Ich freue mich gemeinsam mit meinem Kollegen, Verkehrsminister Winfried Hermann, dass es gelungen ist, diese sehr gute Klassifizierung zu erreichen.“

Als eines der wichtigen Marktsegmente im Tourismus berge der Radtourismus großes Potenzial, so Guido Wolf. Der Donau-Radweg gehöre schon lange zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland. Die Nachfrage der Gäste, die Baden-Württemberg aktiv mit dem Fahrrad entdecken wollten, steige weiter an.. „Um diesen Trend zu unterstützen ist es entscheidend, den Gästen zielgruppenorientierte Angebote, guten Service aber auch eine hochwertige Infrastruktur zu bieten“, so Wolf weiter. Deshalb unterstütze die Landesregierung den Ausbau der radtouristischen Angebote und fördere die Klassifizierung der Landesradfernwege als ADFC-Qualitätsradrouten. Wolf abschließend: „Lassen Sie uns das Potential Baden-Württembergs für den Radtourismus voll entfalten!“

Das Ministerium der Justiz und für Europa und das Ministerium für Verkehr engagieren sich gemeinsam mit der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) für die Qualität des Radtourismus in Baden-Württemberg.

Seit 2013 wird die Klassifizierung der 19 offiziellen Landesradfernwege als ADFC Qualitätsrouten vom Land gefördert. Die Klassifizierung als ADFC Qualitätsroute erfolgt bundesweit nach einheitlichen Kriterien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Ökumenische Konsultation christlicher Kirchen in Italien" gebildet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In Italien hat sich am 5. Dezember erstmals ein interkonfessionelles Gremium gebildet, das vorerst den Namen „Ökumenische Konsultation christlicher...

Mitarbeiter der Novitas BKK sammeln für die Tafel

, Medien & Kommunikation, NOVITAS BKK

Die Mitarbeiter der Novitas BKK haben durch den Kauf der sogenannten „Tafelschokolade“ über 800 Euro für die Tafel Duisburg eingenommen. „Unsere...

Update zum 6. Online Print Symposium 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Das Online Print Symposium ist weiter auf Wachstumskurs: in diesem Jahr werden über 300 Gäste aus aller Welt erwartet. Ein hoch attraktives Programm...

Disclaimer