Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677603

Das Kino wird zum Klassenzimmer!

Berlin-Kreuzberg, (lifePR) - Zum 14. Mal heißt es vom 10.-24. November „Film ab!“ für die SchulKinoWochen Berlin. Das von VISION KINO in Kooperation mit dem JugendKulturService durchgeführte erfolgreichste Filmbildungsprojekt des Landes bringt ein genrereiches Spektrum von mehr als 40 Filmen in die städtischen Kinos. Es warten zwei Wochen gefüllt mit Spannung, Emotionen, visuellen Eindrücken und zahlreichen Lernerlebnissen.

Seit Schuljahresbeginn haben sich bereits mehr als 15.000 Berliner Schüler*innen mit ihren Klassen zu den SchulKinoWochen Berlin angemeldet. Bis jeweils zwei Tage vor Vorstellungsbeginn können sich interessierte Berliner Grund- und Oberschulklassen noch zu den über 350 Filmvorführungen anmelden.

Ganz nach der Devise Film auf den Stundenplan werden die Filme speziell für den Einsatz im Unterricht ausgewählt. Sie bieten Schüler*innen von der Schulanfangsphase bis zum Abitur die Möglichkeit, ihr Verständnis für mediale Wirkungsmechanismen und Ausdrucksformen zu vertiefen. Die Kinobesuche im Rahmen der SchulKinoWochen sind als Unterrichtszeit anerkannt. Eintritt: 3,50 € pro Schüler*in.

Das Filmprogramm im Überblick

Zum Auftakt der SchulKinoWochen Berlin wird dem jungen Publikum in diesem Jahr mit der Preisverleihung des Drehbuchpreises »Kindertiger« ein echtes Highlight geboten! Nominiert für den »Kindertiger« sind drei Filme (NUR EIN TAG, AUF AUGENHÖHE und KÖNIG LAURIN), die zur Eröffnung am 10. November um 10.00 Uhr gezeigt werden. Nach den Vorführungen haben die Schüler*innen im Kinosaal Gelegenheit, gemeinsam mit den Drehbuchautor*innen über den Film zu diskutieren. Dann begrüßt KiKA-Moderator Tim alle Kinobesucher*innen zur Preisverleihung. Wer den Preis bekommt, entscheidet eine Kinderjury.

Ein stetiger und wertvoller pädagogischer Bestandteil der SchulKinoWochen sind die Filmgespräche mit Filmpädagog*innen und Filmschaffenden: Kinder und Jugendliche können Fragen stellen, ihr Hintergrundwissen vertiefen und Seherfahrungen gemeinsam reflektieren. So zum Beispiel nach der Filmvorführung von IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS im Gespräch mit einem der bedeutendsten Drehbuchautoren der deutschen Filmgeschichte, Wolfgang Kohlhaase, am 13.11. um 11.00 Uhr im Kino Krokodil, Prenzlauer Berg.

Die Sonderprogramme 2017

Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 zeigen VISION KINO und die Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen der SchulKinoWochen ein Filmprogramm zum Themenfeld „Reformation“. Die hierfür ausgewählten Filme beschäftigen sich mit historischen und theologischen Grundlagen reformatorischen Denkens und dem gesellschaftlichen Einfluss des Protestantismus. In diesem Rahmen werden der Film LUTHER und ein Kurzfilmprogramm mit Filmen aus der DDR gezeigt.

Mit unserer Filmauswahl zum Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane setzen wir unsere Unterstützung der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD) fort. Die Filme des Programms illustrieren wissenschaftliche Erkenntnisse über die Rolle der Meere und Ozeane im gesamten Ökosystem der Erde und zeigen die Schönheit, Weite und Magie des Meeres.

Bildung für nachhaltige Entwicklung wird darüber hinaus im Filmprogramm „17 Ziele – EINE Zukunft“ großgeschrieben. Das von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) präsentierte Programm nimmt Bezug zu den 17 Zielen des Welt-Zukunft-Vertrags, der von allen Staaten der Erde geschlossen wurde.

Das vollständige Programm gibt es auf der Website der SchulKinoWochen Berlin:
www.schulkinowochen-berlin.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Statement regarding the Oper Leipzig's new Tannhäuser production (Premiere: 17 march 2018)

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Due to logistical challenges, it is unfortunately not possible to realize the production of Tannhäuser under the direction of Professor Katharina...

Statement zur neuen Tannhäuser-Inszenierung der Oper Leipzig (Premiere: 17. März 2018)

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten war es leider nicht möglich, die Produktion Tannhäuser unter der Regie von Frau Professor Wagner zum...

Ausstellung - Ich. Adolph von Menzel

, Kunst & Kultur, Schloss Wernigerode GmbH

Ab dem 8. Dezember 2017 zeigt die Schloß Wernigeorde GmbH in den Sonderausstellungsrä­umen im so genannten Frühlingsbau auf Schloß Wernigerode...

Disclaimer