Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 685216

Alles drin, für weniger - der neue Berliner FamilienPass 2018

Berlin-Kreuzberg, (lifePR) - Ab heute ist der neue Berliner FamilienPass 2018 in vielen Verkaufsstellen in ganz Berlin erhältlich, unter anderem in allen Berliner Filialen von Getränke Hoffman, bei Karstadt sports, LGP BioMärkten und in vielen Bibliotheken und Bürgerämtern sowie über den Online-Shop vom JugendKulturService.

Der Pass richtet sich einkommensunabhängig an alle Berliner Familien mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre und lädt durch seine Angebote dazu ein, die gemeinsame Familienfreizeit aktiv und kreativ zu gestalten.

300+ Preisvorteile, 200+ Verlosungen, ganz 2018 für nur 6 Euro
Berliner Familien können von mehr als 300 Preisvorteilen aus den Rubriken Sport & Spiel, Sehenswertes, Kultur, Familienleben und Außerhalb das ganze Jahr 2018 profitieren.
Exklusiv für FamilienPass-Familien werden darüber hinaus über 200 Familienaktionen mit kostenlosen Plätzen zu Workshops, Ausflügen und Tagesfahrten sowie Freikarten zu Kultur- und Sportevents verlost.

BERLIN entdecken, KULTUR erleben, FREIZEIT gewinnen
Mit dem kompakten Taschenbuch erhalten Berliner Familien neue Impulse und Ideen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Die Preisvorteile schonen das Familienbudget und ermöglichen mehr Familienaktionen das ganze Jahr über. Beim Besuch von Zoo und Tierpark bietet der Berliner FamilienPass jeweils einen Preisvorteil von 10 Euro beim großen Familientagesticket. 6 Euro pro Familie werden beim Besuch von Kinder- und Jugendtheatern gespart und der Gutschein für das Kinderkino-MondLichtFest 2018 bringt nochmals 6 Euro Ermäßigung. Viele weitere Vorteils-Coupons können mehrfach genutzt werden und teilweise sind die Angebote sogar kostenlos für die Eltern oder die Kinder.

Neu dabei mit familienfreundlichen Preisvorteilen sind z.B. die Leichtathletik-EM und die Para-Leichtathletik-EM, die im Sommer in Berlin stattfinden, die Attraktion „Little Big City“, das wiedereröffnete Zille-Museum und der Erlebnispark Paaren.

Erhöhte Attraktivität für Familien mit kleinen Kindern
Erneut ist die Rubrik „Familienleben“ ausgebaut worden. Neu hingekommen sind weitere Familien- und Eltern-Kinder-Cafés. Kurse für werdende Mütter bzw. Mütter und Väter mit Kleinkindern oder Kurse für Kinder ab 3 Jahren ergänzen die Rubrik.

Zusätzliche Angebote für Familien mit geringem Einkommen
Für Familien mit nachweisbar geringem Einkommen gibt es ein zusätzliches Extra-Programm. Hier wird insbesondere die Mobilität durch besondere Wertmarken der BVG und S-Bahn gefördert, aber es werden auch über den JugendKulturService vermittelte Familienkonzerte zum halben Preis angeboten und besondere Aktionen wie Anfänger-Schwimmkurs in den Sommerferien 2018 verlost.

Die Geschenkidee zu Weihnachten.
Für Freunde, Bekannte und Verwandte mit Kindern ist der Berliner FamilienPass ein besonderes und preisgünstiges Geschenk, das das ganze kommende Jahr sinnvoll genutzt werden kann und Freude bereitet.

Jede Familie mit Wohnsitz in Berlin und mit Kindern bis einschl. 17 Jahre kann den Pass nutzen, völlig unabhängig vom Einkommen oder davon, ob die Kinder alleine oder gemeinsam mit einer Partnerin oder einem Partner erzogen werden. Großeltern können den FamilienPass zusammen mit ihren Enkeln nutzen.

Der Berliner FamilienPass gilt vom 1. Januar – 31. Dezember 2018.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Voll geschrieben" ab heute im Verkauf!

, Kunst & Kultur, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Mal ehrlich: Die Jugend ist doch wirklich der spannendste Abschnitt im Leben. Da jagen sich „voll cool“ mit „total schlimm“. Dauernd ist etwas...

Sprich leise, wenn Du Liebe sagst

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Romantisch wird es am Wochenende in der Musikalischen Komödie, wenn dort am Samstag, 23. Juni, 19 Uhr und Sonntag, 24. Juni, 15 Uhr zum letzten...

Peinliche Befragungen mit Spanischem Esel

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Deutschlands einzig original erhaltene Fragstatt in Regensburg entführt auf schaurige Art und Weise in die Gerichtsbarkeit des frühen Mittelalters Auf...

Disclaimer