Förderpaket bietet Chancen für Langzeitarbeitslose nach Tariflohn

(lifePR) ( Leipzig, )
.


Jobcenter Leipzig fördert 350 Stellen in 2019
kaum Beschränkungen für die Förderung
Lohnkosten fünf Jahre bezuschusst
Coaching im Arbeitsalltag
Unternehmen sind gefordert


Mit Beginn des Jahrs 2019 fördert das Jobcenter Leipzig insgesamt 350 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen für Menschen, die für mindestens sechs Jahre auf Leistungen der Grundsicherung angewiesen waren.

Hintergrund ist das neue Teilhabechancengesetz. Gefördert werden die tariflichen bzw. die ortsüblichen Lohnkosten für die ersten zwei Jahre zu 100 Prozent, danach jeweils ein Jahr zu 90, zu 80 und zu 70 Prozent.  Das Förderpaket gilt sowohl für Vollzeitarbeitsverhältnisse mit einer 40 Stunden Woche als auch für Männer und Frauen die Teilzeit und sukzessive wieder in das Arbeitsleben einsteigen. Die neuen Arbeitsverhältnisse sollen sich im Förderzeitraum stabilisieren und auch danach weiterbestehen.

Sabine Edner, Geschäftsführerin des Jobcenters Leipzig, begrüßt das neue Gesetz: „Wir haben in Leipzig mit 6,7 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote seit 1991. Die gute wirtschaftliche Entwicklung muss auch bei den langzeitarbeitslosen Menschen in Leipzig ankommen. Denn wer Arbeit hat, ist auch sozial und gesellschaftlich integriert. Zur Umsetzung des neuen Teilhabechancengesetzes haben wir ein Spezialisten-Team eingerichtet, das ganz nah an den langzeitarbeitslosen Menschen dran ist und gleichzeitig im engen Kontakt mit den Unternehmen steht.“

Gefordert ist jetzt die Vorstellungskraft der kleinen und mittelständigen Betriebe, konkret über Beschäftigungsmöglichkeiten für langzeitarbeitslose Männer und Frauen in ihrem Unternehmen nachzudenken.

Edner abschließend: “Mein Appell richtet sich an die Unternehmerinnen und Unternehmer der Region. Die Gründe für lange Arbeitslosigkeiten sind vielfältig. Langzeitarbeitslose finden viel seltener einen Job als Menschen, die kurz von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Nicht nur mangelnde Qualifikation erschwert die Arbeitssuche erheblich, sondern auch sozial, körperliche und psychische Probleme. Daher werden die Menschen bei Aufnahme einer Beschäftigung beschäftigungsbegleitend betreut und unterstützt. Auch Weiterbildungskosten werden übernommen. Geben Sie den langzeitarbeitslosen Menschen in unserer Stadt eine Perspektive, um sich im Job zu beweisen. Wir finden für Ihr Unternehmen und die Bewerber individuelle Lösungen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.