Bitte beachten: Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit des Arbeitgeberservice am 13. Juli

(lifePR) ( Leipzig, )
Die Bundesagentur für Arbeit stellt derzeit bundesweit die Telefonie auf "Voice over IP"-Technik um. Der gemeinsame Arbeitgeberservice von Agentur und Jobcenter Leipzig wird am Freitag, dem 13. Juli mit den neuen Telefonanlagen ausgerüstet. Aufgrund der Umstellungsarbeiten ist der Arbeitgeberservice an diesem Tag in der Zeit von 13-18 Uhr nicht erreichbar. Dies betrifft sowohl die Arbeitgeberhotline als auch die Telefonnummern der Beraterinnen und Berater im Arbeitgeberservice.

Ab Montag, dem 16. Juli ist der Arbeitgeberservice wie gewohnt in der Zeit von 8-18 Uhr unter der Rufnummer 01801 66 44 66 erreichbar (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min)

Das neue Telefonsystem "Voice over IP" (VoIP) stellt die Telefonie auf eine modernere technische Grundlage. Die Anlage verbindet die bisher getrennten Netze für Daten und Sprache. Telefonate werden somit nicht mehr über die Telefonleitung, sondern via Datennetz geführt. Die Zusammenlegung der Netze soll einen stabilen, sicheren, qualitativ höherwertigen Telefondienst ermöglichen und zudem erheblich Energiekosten einsparen. VoiP liefert somit einen wesentlichen Beitrag zur Green-IT-Strategie der Bundesagentur für Arbeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.