lifePR
Pressemitteilung BoxID: 684251 (JIZ Jugendinformationszentrum München)
  • JIZ Jugendinformationszentrum München
  • Sendlinger Straße 7 (Innenhof)
  • 80331 München
  • http://www.jiz-muenchen.de
  • Ansprechpartner
  • Stephan Hadrava
  • +49 (89) 550521-555

"Seefeuer"

Film + Gespräch: Fluchtroute Mittelmeer und Ankommen in Europa

(lifePR) (München, ) Mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm „Seefeuer“ widmet sich die Reihe „Aus der Fremde – in die Fremde?!“ am 05.12.2017 bei der IG – InitiativGruppe (Karlstr. 48-50) den dramatischen Ereignissen auf dem Mittelmeer und der aktuellen Situation in Süditalien - aber auch in München. Im Anschluss diskutiert Cumali Naz (Stadtrat) mit Vertreter*innen des Münchner und des Bayerischen Flüchtlingsrates und dem Publikum.

Wann + Wo:


Dienstag, 05.12.2017 ab 18.30 Uhr
bei der IG – Initiativgruppe e.V., Karlstraße 48-50 (Rgb.)
Nähe Stiglmaierplatz + Königsplatz


Publikumsdiskussion (nach dem Film) mit:

Jana Weidhaase vom Bayerischen Flüchtlingsrat und Vertreter*innen des Münchner Flüchtlingsrates.

Moderation: Cumali Naz (Stadtrat, Kreisjugendring München-Stadt)

Eintritt frei - Anmeldung für Gruppen im JIZ erbeten!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Jungen Volkshochschule (www.mvhs.de) und im Rahmen von „KINO ASYL“ (www.kinoasyl.de) sowie der „Tage der Menschenrechte“ (www.tagdermenschenrechte.org) statt!

Infos zum Film „Seefeuer“  (Italien, Frankreich 2016, 108 Min., Altersempfehlung ab 15 Jahre)
Einen „notwendigen Film“ nannte Jury-Präsidentin Meryl Streep SEEFEUER, den Gewinner des Goldenen Bären 2016. Der Dokumentarfilm spiegelt das Alltagsleben auf der italienischen Insel Lampedusa, an deren Küste jedes Jahr zehntausende Flüchtlinge landen oder aber ihr Leben lassen. Mit eindringlichen Bildern, ohne erklärende Kommentare, schlicht beobachtend schildert der Film die Koexistenz zweier Realitäten und bildet damit eine Metapher auf die gegenwärtige Situation Europas.

Infos zu „Aus der Fremde – in die Fremde?!“

Seit 2006 präsentiert das Jugendinformationszentrum (Kreisjugendring München-Stadt) gemeinsam mit der Initiativgruppe IG - Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. spannende Filme – kostenlos!

Jung und Alt werden durch attraktive Filme angesprochen und animiert, sich mit dem Themenbereich Migration und Integration näher auseinander zu setzen. Anschließend an jeden Film diskutiert Cumali Naz (Stadtrat, Interkultbeauftragter des Kreisjugendring München-Stadt) mit Fachleuten und dem Publikum.

Alle Infos zu Filmen und Gästen 2018 gibt es demnächst unter: www.filmreihe.jiz-m.de