Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 651416

5.200 Besucher/-innen informierten sich aus erster Hand auf der zweiten ABI Zukunft Frankfurt bei 80 Ausstellern über Perspektiven nach dem Abitur

Osnabrück, (lifePR) - Gut vorbereitete Schülerinnen und Schüler, die sich ernsthafte Gedanken über die Zukunft nach dem Abitur machen, nutzten am vergangenen Samstag (06.05.2017) die Gelegenheit, sich aus erster Hand bei 80 Unternehmensvertretern und Studienberatern über Zukunftsperspektiven nach dem Abitur zu informieren. Um 10:00 Uhr eröffnete offiziell Herr Peter Feldmann (Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main und Schirmherr der Messe) die zweite ABI Zukunft Frankfurt in der Eissporthalle Frankfurt.

Schüler und Schülerinnen standen im Mittelpunkt, die sich auf eigene Faust informierten und an dem vielfältigen Rahmenprogramm teilnahmen. Zum Beispiel wurden im Workshop „Einstellungstest Simulation“ unter Zeitdruck typische Aufgaben zu Themen wie Allgemeinwissen, Mathe, Logik, Sprache, Englisch und visuelles Denkvermögen bearbeitet.

Viele Eltern begleiteten ihre Kinder zur ABI Zukunft Frankfurt in die Eissporthalle Frankfurt, denn auch für sie hielt das Rahmenprogramm Vorträge und Workshops bereit um sich zu informieren. Schließlich sind sie wichtige Entscheidungsträger bei der Studien- und Berufswahl ihrer Schützlinge.

Viele Eltern waren total begeistert, dass es auch für sie ein großes Angebot gab, das bei der Unterstützung ihrer Sprösslinge behilflich war. Zum Beispiel traf der Vortrag „Nach der Schule ins Ausland. Was sollten Eltern wissen und beachten?“ auf sehr große Resonanz.

Von weither kamen viele Besucher/innen: Jugendliche zusammen mit ihren Eltern aus Köln, Erfurt, Marburg, Fulda, Mainz, bis Kaiserslautern machten sich auf den Weg zur zweiten ABI Zukunft Frankfurt, die auch im nächsten Jahr wieder in Frankfurt am Main, und zwar am 16. Juni 2018, stattfinden wird.

Seitens der Aussteller wurde die gute Vorbereitung der Schüler/-innen im Vorfeld gelobt. Sie hatten sich mit den Angeboten der Aussteller frühzeitig beschäftigt und stellten so gezielt Fragen.

Nahezu 100% qualifizierte Gespräche führten zu dem Ergebnis, dass spontan zahlreiche Zusagen vieler Aussteller ausgesprochen wurden, an der „ABI Zukunft Frankfurt 2018“ erneut teilzunehmen und diese Messe als festen Bestandteil in ihrer Jahresplanung aufzunehmen.

Die enge Zusammenarbeit mit den Schulen, Eltern und Kooperationspartnern wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt. Darüber sind sich alle Beteiligten einig.

Interessierte Unternehmen und Institutionen sollten sich bereits jetzt unter: info@freitasmessen.de für den 16. Juni 2018 vormerken lassen, denn die Stellflächen sind begrenzt!

Alle Informationen unter www.ABI-ZUKUNFT.de

.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fit für die digitale Herausforderung im Marketing?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

2016 war nach dem OVK-Report für digitale Werbung erstmals das Internet führender Werbekanal im Mediamix, noch vor dem TV. Ohne Kenntnisse im...

Investition in die Zukunft: Qualifikation zum Aus- und Weiterbildungspädagogen (IHK)

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer sich mit dem Thema Weiterbildung und aufsteigenden Berufsqualifikatione­n beschäftigt, wird feststellen, dass der allgemeine Fokus immer...

Auszeichnung des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler und zwölf ehemaliger Außenlager in Baden-Württemberg mit Europäischem Kulturerbe-Siegel

, Bildung & Karriere, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler und seine Außenlager erhalten das Europäische Kulturerbe-Siegel. Der Antrag wurde unter französischer...

Disclaimer