Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547630

Von den Dünen in die Alpen

Die DTM zu Gast in Spielberg

Wiesbaden, (lifePR) - Welcher Pilot sichert sich den Titel des 'DTM-Halbzeit-Champions'? Diese Frage wird am Samstag den 1. August in Österreich geklärt. Dann geht auf dem Red Bull Ring in Spielberg das neunte von insgesamt 18 Rennen der DTM-Saison 2015 über die Bühne. Fünf DTM-Piloten haben die Möglichkeit, sich diesen inoffiziellen Titel zu ergattern - es geht eng zu in der Meisterschaft. Auch ein Verdienst des neuen Reglements. Denn wie an den vorangegangenen vier Rennwochenenden stehen auch in der Steiermark zwei Qualifyings und Rennen, jeweils am Samstag und Sonntag, auf dem Programm. Motorsport-Fans können sich zwischen dem 31. Juli und 2. August auf aufreibende Duelle und packendes Renngeschehen freuen. Die enge Ausgangslage in der Gesamtwertung und ein umfangreiches Rahmenprogramm machen den Red Bull Ring in Spielberg zum Mekka für alle Motorsport-Enthusiasten.

Hockenheim und der Lausitzring waren fest in der Hand von Audi, auf dem Norisring dominierte Mercedes-Benz und in Zandvoort fuhr BMW die Konkurrenz in Grund und Boden. Die Folge: ein dichtes Gerangel an der Spitze der Meisterschaftswertung. Wer nach den Dünen im niederländischen Zandvoort nun in den Bergen Österreichs die Nase vorn hat, ist völlig offen. Besonders motiviert dürften jedoch die ersten fünf des Klassements ins Rennen am Samstag gehen: Jamie Green, seine Markenkollegen Mattias Ekström (76 Punkte) und Edoardo Mortara (58 Punkte) sowie die beiden Mercedes-Benz-Piloten Pascal Wehrlein (76 Punkte) und Robert Wickens (57 Punkte) haben im ersten Rennen ab 18.20 Uhr die Möglichkeit, sich den Titel des 'DTM-Halbzeit-Champions' zu sichern. Ekström ist heiß auf die Steiermark und rechnet sich gute Chancen in seiner Wahlheimat aus: "Für mich ist das dortige Wochenende ein Heimspiel. Ich habe neben den Rennen auch schon viele Events in Spielberg bestritten. Ich mag die Strecke sehr." Auch Mercedes-Benz-Teamchef Ulrich Fritz ist bester Dinge: "Nach den Rennen in Zandvoort sind die Kräfteverhältnisse ausgeglichen. Ich glaube schon, dass wir in Spielberg etwas bewegen können."

Mit gehörig Rückenwind reist die BMW-Equipe nach Österreich. Die Münchener tankten in Zandvoort mächtig Selbstvertrauen, belegten im Samstagrennen die ersten sieben und im Sonntagsrennen die ersten fünf Plätze. "Ich bin einfach super Happy. Jetzt heißt es auf dem Red Bull Ring: volle Attacke", sagte der Sieger des Sonntagslaufs, António Félix da Costa. Und auch Vorjahressieger Marco Wittmann ist plötzlich wieder voll im Titelrennen mit dabei. Nach seinem Sieg am Samstag und dem fünften Platz am Sonntag hat der Fürther nun 49 Zähler auf dem Konto und belegt in der Fahrerwertung den siebten Platz. "Das war Balsam für die Seele", sagte Wittmann. Zudem ist die Strecke in Spielberg ihm und BMW noch in guter Erinnerung. Im Vorjahr belegten die Bayern beim Sieg von Wittmann die ersten vier Plätze.

Für zusätzliche Begeisterung an der Strecke dürfte der fliederfarbene Mercedes-AMG C63 vom Team ART Grand Prix sorgen. Am Steuer sitzt der Kufsteiner Lucas Auer, dem ein Großteil der Sympathien bei seinem Auftritt im Heimatland gehören sollte. Der DTM-Rookie ist am Rennwochenende aber nicht der einzige Landsmann, dem die Österreicher zujubeln können. So kommt der Salzburger Philipp Eng als Gesamtführender des Porsche Carrera Cup Deutschland in die Heimat. Zudem setzt sich Skirennfahrer Marcel Hirscher beim Audi Sport TT Cup als Gaststarter hinters Lenkrad und wird versuchen seine Konkurrenz von der Skipiste - die weiteren Gaststarter Aksel Lund Svindal und Felix Neureuther - auf Distanz zu halten. Für zusätzliche Abwechslung auf der Strecke werden die Fahrer der FIA Formel 3 European Championship sorgen, die in Spielberg gleich drei Rennen bestreiten werden.

Autogrammstunden, ein öffentlicher Pitwalk, der Auftritt von DJ Enrico Ostendorf am Samstag und die Flugshow von Red Bull Air-Race-Champion Hannes Arch am Sonntag bieten außerdem beste Unterhaltung. Die DTM-Markenwelt, Fanzelte, eine Picknick-Wiese und die Kinderwelt runden ein umfangreiches Rahmenprogramm ab.

Wer nicht vor Ort mitfiebert, kann sich dennoch über den Verlauf des Rennspektakels auf dem Laufenden halten. So überträgt die ARD am Samstag, 1. August, ab 18.00 Uhr und am Sonntag, 2. August, ab 15.15 Uhr die beiden Läufe auf dem Red Bull Ring live. Außerdem gibt es auf sportschau.de und DTM.com die Qualifyings im Livestream zu sehen. Die Fans erhalten zudem per Live-Ticker, Live-Timing und Live-Onboard-Kameras in den Fahrzeugen weitere interessante Informationen zum Geschehen in Spielberg.

Los geht es mit dem DTM-Wochenende in der Steiermark am Freitag, den 31. Juli. Den Zeitplan und alles Wissenswerte rund um die dreitägige Veranstaltung finden Sie hier. Tickets können Sie bei DTM.com bestellen und per Print@Home direkt selber drucken oder an der Tageskasse am Red Bull Ring kaufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

video assistant referee made easy - with videoReferee, proved at world class sports tournaments worldwide

, Sport, Broadcast Solutions GmbH

The 2017 Wrestling World Championships in Paris relied on the videoReferee® video judging system to support the judges with fast video replays...

44. BMW BERLIN-MARATHON: BMW i3s führt ein Weltklassefeld auf der schnellsten Laufstrecke der Welt an

, Sport, BMW AG

. Eliud Kipchoge (KEN), Wilson Kipsang (KEN) und Kenenisa Bekele (ÄTH) greifen Weltrekord an. Einzigartige Atmosphäre beim größten Ein-Tages-Sportereignis...

Weltrekordversuch in München: Mindestens 120 Jonglieranfänger sollen in 10 Min. das Jonglieren lernen

, Sport, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Am 10. Juli letzten Jahres fand ein beim Münchner Sportfestival ein außergewöhnlicher Weltrekord statt: 119 absolute Jonglier-Anfänger, die bisher...

Disclaimer