Sonntag, 18. Februar 2018


Neu bei IMS: Gesundheitssystemforschung und Risikostruktur-Management unter der Leitung von Dr. Thomas Drabinski

Frankfurt, (lifePR) - Der Kieler Gesundheitsökonom Dr. Drabinski leitet ab 1. Oktober 2008 den neu geschaffenen Bereich Gesundheitssystemforschung und Risikostruktur-Management bei IMS HEALTH in Frankfurt.

Herr Dr. Drabinski und sein Team beschäftigen sich mit Fragen zur Reform des Gesundheitssystems und der Gesundheitssystemforschung. Im Bereich Risikostruktur-Management ist er unter anderem für die Inhalte des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) verantwortlich, die ab 2009 im Zuge der Einführung des Gesundheitsfonds für Krankenkassen, ambulante und stationäre Leistungserbringer sowie für die Gesundheitsindustrie finanzwirksam werden sollen.

IMS trägt mit dieser Neubesetzung den gestiegenen Anforderungen nach neutralen Marktdaten, Methodenwissen und Beratungsdienstleistungen von Krankenkassen und Leistungserbringern Rechnung.

Dr. Drabinski ergänzt seine Tätigkeit bei IMS HEALTH als Leiter des Instituts für Mikrodaten-Analyse (IfMDA) in Kiel. Darüber hinaus lehrt er gesundheitspolitische Ökonomie am Lehrstuhl für Finanzwissenschaft, Sozialpolitik und Gesundheitsökonomik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dr. Drabinski ist Diplom-Volkswirt und hat sich zu Umverteilungseffekten im Gesundheitssystem promoviert.

IQVIA

IMS HEALTH ist seit über 50 Jahren der weltweit führende Anbieter von Informationen und Dienstleistungen für den Pharma- und Gesundheitsbereich.

In mehr als 100 Niederlassungen weltweit verknüpft IMS unzählige Healthcare Informationen mit großem Analyse Know-how und umfangreicher Consulting Expertise. Neu bei IMS Health Deutschland ist der Bereich "Gesundheitssystemforschung und Risiko-Strukturmanagement" für Payer-Markt-Angebote.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bioforschung an der TH Wildau vs. Ausbreitung von Tropenkrankheit

, Gesundheit & Medizin, Technische Hochschule Wildau [FH]

Biowissenschaften gehören zu den Kernbereichen der akademischen Lehre und Forschung an der Technischen Hochschule Wildau. Dies bestätigte gerade...

Therapiemöglichkeiten bei Mundhöhlenkrebs

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) und die Krankenkasse Novitas BKK bieten am 22. Februar um 17 Uhr ein kostenloses Arzt-Patienten-Seminar...

DMSG-Bundesverband: MS-Patienten dürfen nicht die Leidtragenden von Kostenüberlegungen sein

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

„Als Patientenorganisatio­n geht es der DMSG in erster Linie darum, dass alle MS Erkrankten am therapeutischen Fortschritt teilhaben können....

Disclaimer