8. "MARA-Kongress" am 19. und 20. Oktober 2012 im Maternushaus Köln

(lifePR) ( Euskirchen, )
Seit 1996 ist MARA etabliert als der „etwas andere Röntgenkongress“: Das Informationsangebot ist zugeschnitten auf die Rolle des Radiologen als Manager und die Radiologie als Organisationsdrehscheibe im Patientenversorgungsprozess.

MARA versteht sich als Plattform für einen zielgerichteten Dialog über Fach- und Abteilungsgrenzen hinweg; einen Dialog, der die Medizinindustrie, Krankenhausmanager, Krankenkassen und Berater einschließt.
Zahlreiche Best Practices und innovative Problemlösungen sind auf die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und Herstellern, Dienstleistungsunternehmen und Beratungsfirmen zurückzuführen. Um diesen Dialog zu intensivieren, ist die Berater- und Ausstellerbörse als Informationsmarkt integraler Bestandteil des Kongresses.

Folgende Themenschwerpunkte stehen u.a. beim 8. MARA-Kongress zur Diskussion:

- Benchmarking in der Radiologie – Vom Vergleich radiologischer Einzelleistungen zur Prozessoptimierung von Behandlungsabläufen und Imaging Pfaden im DRG System
- Bewertung radiologischer Leistungen: Richtwerte und Plausibilitätsanalysen zur Auslastungsplanung
- Night Hawk Radiology – ein teleradiologisches Modell für Deutschland?
- Compliance und Zuwendungen: Wie gefährlich leben Radiologen?
- Überärztliche Kooperationen und Zweigpraxis-Bildung durch Aufteilung von Vertragsarztsitzen
- Professionalisierung der Weiterbildung in der Radiologie: Qualifizierungsmodelle als Erfolgsfaktor im „War for Talent“
- Innovative Finanzierung und industrielle Kooperationen: Wie der Innovations- & Investitionsstau in der Radiologie überwindbar ist!
- Burnout-Syndrom: Wenn der Arzt krank wird oder Lebensplanung für Radiologen
- Verhandeln auf Augenhöhe mit dem Klinikmanagement - Intelligente Strategien der Einflussnahme durch Mediziner
- Quo vadis Radiologie: Trends + Perspektiven aus Sicht des Berufsverbandes

Bereits zugesagte Referenten:

- Prof. Dr. med. Wolfgang Auffermann, Geschäftsführer HANSERAD Radiologie GmbH & CO. KGaA, Hamburg
- Prof. Dr. med. dipl. Phys. Hans-Peter Busch, Zentrum für Radiologie, Neuroradiologie, Sonographie und Nuklearmedizin, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Trier
- Ditta Dörsing, DD Dörsing Unternehmensberatung, Berlin
- Prof. Dr. Margit Geiger, Hochschule Bochum
- Jens Hollmann, medplus-kompetenz®, Bötersheim
- Prof. Dr. med. Michael Laniado, Chefarzt, Institut und Poliklinik für radiologische Diagnostik, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden
- Dr. med. Martin Maurer, Dipl.-Kfm., MHBA, Facharzt für Radiologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin
- Dr. Johannes Schmidt-Tophoff, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Curagita AG
- Dr. Verena Scholz, Zentrum für Diagnostische Radiologie und Nuklearmedizin Braunschweig GmbH
- Dr. med. Jörg-Peter Schröder, Arzt, Führungs-Coach und Burnout-Experte, Heidesheim
- René Steinhäuser, Rechtsanwälte Wigge, Münster
- Prof. Dr. Detlev Uhlenbrock, BDR Landesverband Westfalen-Lippe, Dortmund

Die Initiatoren

Herr Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff
Herr Prof. Dr. med. W. Gross-Fengels
Herr Dr. Peter Wigge

erwarten einen spannenden und zielführenden Dialog und freuen sich auf Ihre Teilnahme.

Details und weiterführende Informationen erhalten Sie auf der I.O.E. Homepage: www.ioe-wissen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.