Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688626

IBB und Land verbessern Antragsverfahren für Technologieprogramm "Pro FIT"

Berlin, (lifePR) - Vom 1. Januar 2018 gilt für die Technologieförderprogramme „Pro FIT“ und „Pro FIT-Frühphasenfinanzierung“ ein vereinfachtes einstufiges Antragsverfahren.  Das neue Verfahren macht es möglich, dass Kundinnen und Kunden bereits unmittelbar nach Antragstellung mit ihrem jeweiligen  Projekt - allerdings auf eigenes Risiko - beginnen können. Bisher war dem Projektstart eine Prüfphase vorgeschaltet, die künftig entfällt. Unberührt von dem neuen Verfahren bleibt der bisherige Begutachtungsprozess mit den entsprechenden Prüfschritten.

Die IBB weist darauf hin, dass die sich nach der fachlichen Prüfung ergebende Pro FIT-Finanzierung hinsichtlich Art und Höhe vom Antrag abweichen kann. Zudem können nur die projektbezogenen Ausgaben, die ab dem Eingang des Antrags getätigt wurden, als förderfähig anerkannt werden.

Weitere Informationen zum Programm „Pro FIT“ und zu anderen Wirtschaftsförderprogrammen der IBB erhalten Sie bei der 

Investitionsbank Berlin

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ROLAND LawGuide: Neues Produkt schließt Lücke im Angebot der Rechtsschutz-Versicherer

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

ROLAND LawGuide sichert alle rechtlichen Fragen des Lebens ab – durch  telefonische Rechtsberatung, Konfliktlösung und Mediation. Der Fokus...

Zahnlücken sollen keine Lücken ins Budget reißen

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Hätte der Mensch Zähne wie der Hai, hieße es bei Zahnschäden: einfach abwarten, bis sich die neu nachgewachsene Zahnreihe aus dem Kiefer herausbildet....

Neue HanseMerkur Zahnzusatz-Tarife mit noch mehr Mehrwert

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Gehört zu den Testsiegern bei Stiftung Warentest (Finanztest 5/2018) Zwei Tarifstufen zur maßgeschneiderten Absicherung der Zahngesundheit Bis...

Disclaimer