Höhere Zuschüsse für Innovationsassistenten/-innen

(lifePR) ( Berlin, )
Das Berliner Technologieförderprogramm "Innovationsassistent/-in" startet mit verbesserten Konditionen in das neue Jahr. Ab sofort beträgt die Förderquote bis zu 50 % (bisher 45 %) und der Förderzuschuss bis zu 20.000 Euro (bisher 18.450 Euro).

Das Programm bietet innovativen kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, eine Förderung für die Anstellung von qualifizierten Universitäts- und Hochschulabsolventen/-innen zu erhalten. Durchgeführt wird es von der Investitionsbank Berlin (IBB). "Das Beschäftigungsverhältnis muss eine wissenschaftliche Know-how-Lücke im Unternehmen schließen, die Kernkompetenz des Unternehmens ergänzen und auf Innovationsprozesse in technologischer oder betriebswirtschaftlicher Hinsicht ausgerichtet sein", erklärt Stephan Hoffmann, Bereichsleiter Wirtschaftsförderung in der IBB. Die Förderung wird über einen Zeitraum von 12 Monaten gewährt.

Die Nachfrage nach dem Programm ist konstant hoch. So konnten im vergangenen Jahr 117 (2010: 115) Berliner Unternehmen mit projektbezogenen Personalkostenzuschüssen im Gesamtvolumen von rund 2,1 (2,1) Mio. Euro unterstützt werden. Wie schon in den Vorjahren haben hierbei überwiegend kleine und junge Firmen die Fördermöglichkeiten genutzt. "Die Verbesserung der Konditionen wird somit vor allem dieser wirtschafts- und innovationspolitisch besonders wichtigen Zielgruppe zu Gute kommen", so Stephan Hoffmann. Für 2012 stehen rd. 2,4 Mio. Euro für Neubewilligungen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Programm Innovationsassistent/-in und zu anderen Programmen der IBB erhalten Sie bei der

Investitionsbank Berlin
Kundenberatung Wirtschaftsförderung
Bundesallee 210
10719 Berlin
Telefon-Hotline: (030) 2125 - 4747
E-Mail: kundenberatung.wirtschaft@ibb.de
Internet: www.ibb.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.