Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137506

BICC zieht um - Friedens- und Konfliktforschungszentrum 2010 in neuen Räumen

(lifePR) (Bonn, ) Nach 15 Jahren in der Bonner Südstadt zieht das BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) um. Am 11. Januar 2010 wird das internationale Friedens- und Konfliktforschungszentrum seine Arbeit in Bonn-Endenich, Pfarrer-Byns-Straße 1, aufnehmen.

Die neue Adresse des BICC befindet sich im sog. HUK-Gebäude. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Konversionszentrums werden dort in die 1. Etage einziehen. "Im neuen Haus erwarten uns modernere, gut ausgestattete Räume. Vor allem die Bibliothek bietet attraktive Arbeitsmöglichkeiten, die wir auch gern Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung stellen", erläutert Peter J. Croll, Direktor des BICC.

Das BICC, das 2009 sein 15-jähriges Bestehen feierte, hat regelmäßig öffentliche Veranstaltungen wie Rundtischdiskussionen, Vorträge, Ausstellungen und Workshops durchgeführt. Diese gute Tradition will das BICC auch in der Pfarrer-Byns-Straße 1 weiter pflegen. "Auch im neuen Gebäude sind alle Interessierten stets willkommen. Ich freue mich besonders auf den ersten Tag der offenen Tür, zu dem wir Ende Februar 2010 einladen werden", unterstreicht Croll.

Als unabhängige, gemeinnützige Organisation fördert das BICC Frieden und Entwicklung. Auf Grundlage von anwendungsorientierter Forschung leistet das BICC Beratungstätigkeit, gibt politische Empfehlungen und bildet aus. Der internationale Mitarbeiterstab führt eigene sowie von Förderern und Auftraggebern finanzierte Projekte durch.

Das BICC wurde 1994 mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) als gemeinnützige GmbH gegründet.

Neue Adresse ab 11. Januar 2010:
BICC (Bonn International Center for Conversion -
Internationales Konversionszentrum Bonn GmbH)
Pfarrer-Byns-Straße 1, 53121 Bonn, Telefon: +49-228-911 96-0,
E-Mail: bicc@bicc.de
www.bicc.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer