Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682735

DVD zur »Matthäuspassion« nominiert für International Classical Music Awards 2018

Stuttgart, (lifePR) - Der Film zum Musikvermittlungsprojekt der Internationalen Bachakademie Stuttgart, »Bachbewegt! Tanz!«, ist für die International Classical Music Awards 2018 nominiert worden. Anfang März 2017 hatten die Gaechinger Cantorey, ausgewählte Solisten sowie rund hundert Schüler der Region Stuttgart und aus Minden Johann Sebastian Bachs »Matthäuspassion« unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann in einer szenisch-tänzerischen Inszenierung (Choreografie: Friederike Rademann) aufgeführt. Die beiden Vorstellungen im Ludwigsburger Forum am Schlosspark wurden von Accentus Music für die nun nominierte DVD-Produktion filmisch begleitet. Die DVD erschien im Oktober dieses Jahres. »Schon die Nominierung für diesen angesehenen Preis ist eine Anerkennung dieses einzigartigen Projekts. Darüber freue ich mich sehr!«, sagte Akademieleiter Hans-Christoph Rademann.

Die International Classical Music Awards (früher unter dem Namen »MIDEM«) werden seit 2011 jährlich an wechselnden Orten vergeben, zuletzt im Gewandhaus Leipzig. Die Jury besteht aus Kritikern diverser internationaler Fachmagazine und Rundfunksender. Für die Preise sind 2018 insgesamt 357 Audio- und Videoproduktionen nominiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Interaktiver Stadtplan

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Nach mehr als 3jährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten stellen die Technischen Sammlungen Dresden in einer ersten Ausbaustufe den „Interaktiven...

MINDSCAPE The Japanese Series, Thomas Neumann. Fotografie

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Der Düsseldorfer Künstler Thomas Neumann reflektiert in seiner Arbeit verschiedene Aspekte von Weltanschauung. Gleichzeitig befragt er die Bild-...

Heimlich in den Chef verliebt

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

„Die Kaktusblüte“, ein Komödienevergreen aus dem Jahre 1964 vom Autorenduo Pierre Barillet und Jean-Pierre Gredy, steht ab dem 28. April auf...

Disclaimer